Deshalb boykottierten sie sein Comeback: Geissens packen über den Wendler aus

Das denken Carmen und Robert wirklich über den Schlagerstar.

11.08.2023, 13:10 Uhr
Deshalb boykottierten sie sein Comeback: Geissens packen über den Wendler aus
Carmen Geiss/Instagram
Anzeige

Die Geissens arbeiten schon seit vielen Jahren mit dem TV-Sender RTL Zwei zusammen. Es wurden bereits über 20 Staffeln der beliebten Reality-Show rund um Deutschlands beliebteste Millionärsfamilie ausgestrahlt.

Umso schockierender war schließlich die Ankündigung von Robert und Carmen, ihre Sendung einzustellen, sollte RTL Zwei mit dem Schlagersänger Michael Wendler zusammenarbeiten. Im Frühjahr wurde eigentlich eine eigene Sendung für den Wendler und seine Frau Laura geplant. Das Paar sollte während Lauras Schwangerschaft und der Geburt ihres kleinen Sohnes mit der Kamera begleitet werden. Daraus wurde allerdings nichts.

Michael Wendler: Gericht erlässt Haftbefehl gegen den Schlagerstar Michael Wendler: Gericht erlässt Haftbefehl gegen den Schlagerstar
Anzeige
IMAGO / Future Image

Carmen und Robert enthüllen Beweggründe

Nicht nur die Öffentlichkeit sträubte sich gegen die Wendler-Doku, auch die Geissens setzten den Sender unter Druck. Im Rahmen des Podcasts „1 plus 1 - Freundschaft auf Zeit" mit Hazel Brugger verrieten Robert und Carmen nun, weshalb sie das Comeback des Wendlers wirklich boykottiert haben. "Ich bin ein Mensch, der nie vergisst", betonte Carmen. Der Wendler habe damals „ganz schlecht“ über den Sender gesprochen. Die Millionärin sieht das als absolutes No-Go an. 

Anzeige

Zudem soll der Sänger Werbedeals abgeschlossen und nicht eingehalten haben. Auch Carmens Schwager sei davon betroffen gewesen: "Der kriegt heute noch das Geld von ihm (Wendler). Die haben auch gegen ihn geklagt!" Robert erklärte, seine Distanzierung habe "noch nicht mal viel damit zu tun“, dass der Wendler „Corona geleugnet hat". "Es ging um Senderpolitik. Es ging darum, dass er sich nirgendwo entschuldigt hat und meint, er kriegt jetzt hier 'ne zweite Chance und es ist alles vergessen.

Anzeige

Und das auch noch auf unserem Haussender", heißt es weiter. Der Millionär hat eine ganz klare Einstellung zu dem Thema: "Wenn man eine zweite Chance bekommen will, dann sollte man auch erst mal seine Schulden bezahlen. Man sollte sich mit den Leuten auseinandersetzen, die man beleidigt hat, die auf ihr Geld warten (…) Da musste man ein ganz klares Statement abgeben, das wir in der letzten Konsequenz unsere Koffer gepackt hätten."

Die Planung zur Wendler-Doku wurde binnen kürzester Zeit wieder eingestellt und die Geissens werden natürlich weiterhin im TV zu sehen sein.