Verbraucherzentrale warnt vor gefährlichem Rohmilch-Trend

Auf TikTok verbreitet sich momentan ein neuer Trend. Die Verbraucherzentrale warnt deshalb nun insbesondere eine Personengruppe vor der Teilnahme.

03.07.2024, 18:47 Uhr
Verbraucherzentrale warnt vor gefährlichem Rohmilch-Trend
Jo Panuwat D/Shutterstock
Anzeige

Auf TikTok gibt es erneut einen Trend, dem sich in den vergangenen Wochen immer mehr Menschen anschließen. Die Video-Plattform ist schon lange nicht mehr nur für lustige Clips bekannt. Challenges und vor allem Gesundheitstrends sind in der Community immer gefragter.

Aktuell steht das angebliche „Superfood“ Rohmilch im Mittelpunkt. Bei Nachahmern haben diese Trends aber auch das Potenzial zu gesundheitlichen Schäden oder schlimmstenfalls sogar zum Tod zu führen. Auch in dem aktuellen Fall sprach die Verbraucherzentrale eine Warnung aus. Und das obwohl, einige Fitnessinfluencer und vermeintliche Experten eine Empfehlung zum Verzehr ausgesprochen haben.

Vogelgrippe alarmiert WHO: Mensch steckt sich erstmals bei Kuh an Vogelgrippe alarmiert WHO: Mensch steckt sich erstmals bei Kuh an
Anzeige
anon_tae/Shutterstock

Auf TikTok raten immer mehr Influencer zum neuen Rohmilch-Trend

Bei Rohmilch handelt es sich um Milch, die zuvor nicht pasteurisiert, also wärmebehandelt, wurde. Die Influencer behaupten, dass darin zahlreiche wertvolle Nährstoffe wie Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B12 enthalten sind. Das Problem an der Rohmilch ist aber die Tatsache, dass sie „nach dem Melken nur filtriert und gekühlt“ wird und „natürlicherweise krankmachende Keime, wie Bakterien oder Viren, die zu Infektionen führen können“, enthalten kann.

Anzeige

Besonders gefährlich kann der Verzehr deshalb für Schwangere, Kleinkinder, ältere Menschen sowie Personen mit Vorerkrankung werden. Die Verbraucherzentrale rät deshalb dazu, lieber pasteurisierte Produkte aus dem Supermarkt zu kaufen oder die Rohmilch, die zumeist nur frisch beim Bauern angeboten wird, zu Hause abzukochen, bevor man sie trinkt.

Anzeige