Mehr Geld für Pendler in der Schweiz: So hoch ist das Gehalt im Nachbarland

Zahlreiche Bürger profitieren von dem Geld, was sie als Pendler in der Schweiz verdienen können.

13.09.2023, 18:02 Uhr
Mehr Geld für Pendler in der Schweiz: So hoch ist das Gehalt im Nachbarland
Jaro68/Shutterstock
Anzeige

In Deutschland gibt es zahlreiche wirtschaftliche Probleme. In den vergangenen Wochen sind gleich mehrere große Unternehmen insolvent gegangen. Viele Bürgerinnen und Bürger sind unzufrieden mit der aktuellen Lage. Deshalb zieht es sie ins Ausland – zumindest, wenn es um den Arbeitsplatz geht.

In der Schweiz als Pendler tätig zu sein, ist für viele eine attraktive Alternative. Hier liegt das jährliche Durchschnittseinkommen nämlich bei 80.000 Schweizer Franken (circa 83.000 Euro). Damit fällt es fast 70 Prozent höher aus als in Deutschland.

Anzeige
Chris Rinckes/Shutterstock

Das Durchschnittseinkommen fällt fast 70 Prozent höher aus

Monatlich verdient man in der Schweiz also durchschnittlich 6600 Franken (rund 6850 Euro). Hierzulande gibt es durchschnittlich „nur“ 4.105 Euro im Monat. Solche Möglichkeiten möchten sich die Deutschen nicht entgehen lassen. Allerdings sind trotz der Inflation die Lebenshaltungskosten in der Schweiz immer noch höher. Lebensmittel sind im Nachbarland beispielsweise besonders teuer. Deshalb nutzen die Bürger die Vorteile hierzulande und kombinieren sie mit dem hohen Einkommen aus der Schweiz.

Anzeige

Um herauszufinden, wie viel höher das Gehalt einer bestimmten Branche ausfallen kann, soll eine Formel helfen. Hier wird die Summe mit 1,7 multipliziert. Bei Gehältern über 70.000 Euro beträgt der Multiplikationsfaktor 1,5 und somit etwas weniger. Natürlich kommt es auch nochmal auf den genauen Posten an. Womöglich kann man hier noch mehr Geld verhandeln. In der Finanzbranche, der Pharmaindustrie, bei Versicherungen sowie in der Unternehmensberatung kann man in der Schweiz am meisten verdienen. Hier gibt es 9630 Franken pro Monat, das sind rund 10.000 Euro.

Anzeige