Disney+ droht mit Kündigung: Wer neue Regeln nicht befolgt, verliert sein Konto

Der Streamingdienst Disney+ hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Wer sie nicht beachtet, muss mit einer Kündigung des Abos rechnen.

13.06.2024, 13:51 Uhr
Disney+ droht mit Kündigung: Wer neue Regeln nicht befolgt, verliert sein Konto
IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Der Streamingdienst Disney+ hat kürzlich seine Nutzungsbedingungen erneuert. Gleich mehrere Gründe haben den Konzern zu diesem Schritt geführt. Kundinnen und Kunden haben kürzlich eine entsprechende Benachrichtigung erhalten und wurden gleichzeitig gewarnt.

Wer sich nicht an die neuen Regeln hält, der muss damit rechnen, dass er sein Konto verliert. Disney hat nämlich schlimmstenfalls mit einer Kündigung des Vertrages gedroht. Die meisten Punkte wurden bereits im vergangenen Jahr eingeführt. Es handelt sich also lediglich um eine überarbeitete Variante mit einigen Ergänzungen. Hintergrund sind unter anderem Verstöße der User gewesen.

Nutzer verärgert: Disney+ droht Kunden mit Rausschmiss Nutzer verärgert: Disney+ droht Kunden mit Rausschmiss
Anzeige
IMAGO / Pond5 Images

Disney+ weist auf neue Nutzungsbedingungen hin

Auch die Streamingplattform aus dem Hause Disney verfügt über ein Abo-Modell mit Werbung, welches für einen günstigeren Preis angeboten wird. Natürlich haben hier gleich zahlreiche User zugegriffen und sich die Version gesichert. Allerdings haben einige von ihnen offenbar versucht, die Werbeanzeigen mit einem Blocker zu umgehen. Sollten die Nutzer weiterhin solche Blocker anwenden, verweigert ihnen der Konzern das Abonnement.

Anzeige

Außerdem ist es verboten, seinen Account mit jemandem zu teilen, der nicht zum eigenen Haushalt gehört. Auch der Konzern mit der Micky Maus geht mittlerweile gegen das Password-Sharing vor. Es ist lediglich möglich, Zusatzmitglieder hinzuzufügen, die allerdings ebenfalls Gebühren zahlen müssen. Allerdings kann diese Person keine Optionen ändern oder das Haupt-Abo kündigen. Wer mit diesen Einschränkungen nicht zufrieden ist, kann dem Streamingdienst zufolge, jederzeit „ein eigenes Abo abschließen“.

Anzeige