WhatsApp-User verärgert: Beliebte Funktion wird gesperrt

Der Messenger WhatsApp zieht einen Schlussstrich. Schon bald soll eine gefragte Funktion einfach gesperrt werden.

16.05.2024, 18:17 Uhr
WhatsApp-User verärgert: Beliebte Funktion wird gesperrt
Diego Thomazini/Shutterstock
Anzeige

Der Messenger WhatsApp rollt regelmäßig neue Updates aus. Erst kürzlich hat sich das Design der gefragten App verändert und zudem können neuerdings auch Videonachrichten verschickt werden. Während auf der einen Seite zahlreiche Features hinzukommen, müssen die User andererseits damit rechnen, dass auch beliebte Funktionen gestrichen werden.

Wie nun bekannt wurde, sperrt WhatsApp nämlich künftig die Screenshot-Option in bestimmten Bereichen. Früher war es noch möglich, das Profilbild anderer User herunterzuladen und auf dem Smartphone zu speichern. Diese Funktion gehört nun schon länger der Vergangenheit an. Deshalb haben sich User einen kleinen Trick zunutze gemacht.

WhatsApp: Profilbild mit versteckter Funktion versehen WhatsApp: Profilbild mit versteckter Funktion versehen
Anzeige
photosince/Shutterstock

Der Messenger WhatsApp streicht ein beliebtes Feature

Wer das Profilbild eines Kontakts geöffnet hat, kann ganz einfach einen Screenshot anfertigen und somit dennoch eine Kopie anfertigen. Damit soll aber nun Schluss sein. Der Messenger wird die Screenshot-Option für Profilbilder sperren. Durch diese Entscheidung soll für mehr Privatsphäre gesorgt werden. Wer künftig versucht, einen Screenshot anzufertigen, wird die Fehlermeldung „Die Aufnahme wurde blockiert“ erhalten. Da es immer häufiger vorkommt, dass Profilbilder missbraucht werden, sollen sich die Nutzer ab sofort durch die Sperre sicherer fühlen.

Anzeige

Auf „Wabetainfo“ wurde kürzlich berichtet, dass die neue Sperre schon mit dem nächsten Update kommen soll. Normalerweise erhalten immer zuerst die Android-Nutzer neue Funktionen und Updates. Deshalb ist noch unklar, ob iPhone-User ebenfalls beim nächsten Update von der Änderung betroffen sein werden.

Anzeige