Tagelang vermisst: Leiche von Fußballer Alvaro Prieto im Live-TV entdeckt

Die Polizei suchte seit Tagen nach dem 18-Jährigen. Nun steht sein Tod fest.

17.10.2023, 21:09 Uhr
Tagelang vermisst: Leiche von Fußballer Alvaro Prieto im Live-TV entdeckt
Alvaro Prieto/Instagram
Anzeige

Der Fußballspieler Alvaro Prieto wurde seit Tagen vermisst. Der 18-Jährige galt als vielversprechender Jugendfußballer des spanischen Drittligisten FC Cordoba. Er hatte eine große Karriere vor sich und starb nun völlig überraschend im Alter von nur 18 Jahren.

Ein Reporter hat kürzlich seine Leiche während einer Live-Sendung entdeckt. Am vergangenen Donnerstag soll der junge Sportler noch mit seinen Freunden in Sevilla unterwegs gewesen sein. Nach einer Feier wollte er zurück nach Cordoba fahren, wo er allerdings nie ankam. Alvaro soll ein digitales Bahnticket dabeigehabt haben, jedoch machte der Akku seines Handys schlapp.

Mysteriöse Ermittlungsdetails: Leiche einer 12-Jährigen in Koffer entdeckt Mysteriöse Ermittlungsdetails: Leiche einer 12-Jährigen in Koffer entdeckt
Anzeige
Cordoba CF/X

Erste Informationen zu den Todesumständen sind bekannt

Zudem ist bekannt, dass ihm die Eisenbahngesellschaft daraufhin den Zutritt verwehrte. Deshalb konnte Prieto nicht nach Hause reisen und galt kurz darauf als vermisst. Schließlich wurde eine große Suchaktion gestartet, die allerdings ohne Erfolg blieb. Am Montag wurden dann in der Sendung „Mañaneros“ auf La 1 Live-Aufnahmen der besagten Bahnstrecke gezeigt. Plötzlich ist Prietos Leiche zu sehen.

Anzeige

Sie steckte zwischen zwei Waggons eines alten Zuges. Daraufhin wurde die Sendung sofort unterbrochen und die Verantwortlichen entschuldigten sich wenig später: "Diese Bilder hätten nicht ausgestrahlt werden dürfen." Die genauen Todesumstände sollen noch untersucht werden. Die Überwachungskamera einer nahegelegenen Tankstelle zeigt jedoch, wie der Fußballer an die Oberleitung gegriffen und dabei einen Stromschlag erlitten haben soll.

Anzeige

An seinen Händen wurden Verbrennungsspuren entdeckt, die zu diesem furchtbaren Szenario passen könnten. Wieso er das tat, ist noch völlig unklar. "Córdoba bedauert, mitteilen zu müssen, dass unser Jugendspieler Álvaro Prieto tot aufgefunden wurde. Auf ausdrücklichen Wunsch der Familie wird sich der Córdoba CF auf diese Erklärung beschränken. Der Verein bedankt sich für Ihr Verständnis in dieser schweren Zeit und für die Solidaritätsbekundungen und die Zuneigung, die wir erhalten haben", heißt es in einem offiziellen Statement des Fußballclubs.