Studie: Männer mit diesen Jobs gehen eher fremd

Männer, die diese Jobs ausüben, betrügen eher ihre Partnerin.

, 00:01 Uhr
Studie: Männer mit diesen Jobs gehen eher fremd
Roman Samborskyi / Shutterstock.com

Eine Studie verrät, dass Männer, die bestimmte Jobs ausüben, häufiger fremd gehen. Die Dating-Plattform „Gleeden“ hat dieses Phänomen etwas genauer unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 8000 Nutzerinnen und Nutzer befragt. Sie gaben an, ob sie ihren Partner oder ihre Partnerin schonmal auf einer Geschäftsreise betrogen haben.

Anzeige

57 Prozent der Frauen bejahten diese Frage und 62 Prozent der Männer stimmten ebenfalls zu. Die Plattform hat sich darauf spezialisiert, außereheliche Affären zu vermitteln. Zudem gaben die Befragten an, welche Jobs sie ausüben. Das Ergebnis überrascht.

Anzeige
Lipik Stock Media/Shutterstock

Ingenieure und Finanzdirektoren

Denn Männer mit bestimmten Jobs, neigen tatsächlich häufiger dazu, ein sexuelles Abenteuer zu suchen. Auf dem ersten Platz befindet sich der Ingenieur. Auf dem zweiten Platz folgt der Finanzdirektor, hinter dem sich der Bänker einreiht. Weiter geht es mit dem Architekten und dem Unternehmer.

Anzeige

Im Mittelfeld befinden sich der Arzt, der Buchhalter und der Anwalt. Abgeschlossen wird das Ranking durch den Handwerker und den Soldaten. Doch auch die Frauen verrieten, in welchen Berufsfeldern sie tätig sind. Hier sind besonders häufig Sekretärinnen, Anwältinnen und Krankenschwestern auf der Suche nach einem Seitensprung. In einem Artikel gibt es die häufigsten Ausreden von Fremdgehern.