Studie verrät die häufigsten Seitensprung-Ausreden

Die beliebtesten Ausreden der Fremdgeher im Überblick.

, 09:39 Uhr
Studie verrät die häufigsten Seitensprung-Ausreden
Shutterstock/Volodymyr TVERDOKHLIB

Zu Anfang einer Beziehung sind beide Partner meist im siebten Himmel, doch irgendwann schleichen sich oft Unstimmigkeiten ein. Während manche Partner miteinander reden können, entscheiden sich andere wiederum fremdzugehen, um sich ihre Bedürfnisse anderswo zu erfüllen. Und wie es so mit dem Fremdgehen ist, erfinden die Partner dann auch die unglaublichsten Lügen, um ihren Seitensprung zu vertuschen. Damit hat sich eine Umfrage beschäftigt, die aufgedeckt hat, welche Ausreden die Partner am häufigsten benutzen.

Anzeige

An einer Umfrage auf der Seitensprung-Website „Ashley Madison“ haben mehr als 2153 Menschen teilgenommen, die schon einmal in ihrem Leben ihren Partner betrogen hatten. Ihre Ausreden wurden zusammengetragen und nach Häufigkeit ausgewertet. Ganz oben auf der Liste stand zum Beispiel ein Treffen mit Freunden oder ein wichtiges Arbeitsmeeting. „Die Arbeit oder ein Treffen mit Freunden sind natürlich einfache und glaubwürdige Begründungen, wenn man einmal später nach Hause kommt“, so Noel Biderman, der Gründer und Geschäftsführer von „AshleyMadison.com“.

Anzeige
Shutterstock/Prostock-studio

Die beliebtesten Ausreden

Die Top 5 der Ausreden sahen folgendermaßen aus:

Anzeige
  • Überstunden/Meeting (78 Prozent)
  • Feierabendbier mit Kollegen (71 Prozent)
  • Treffen mit Freunden (66 Prozent)
  • Geschäftsreise (61 Prozent)
  • Besuch bei der Familie (55 Prozent)

Wenn der Partner also irgendwann einmal eines dieser Alibis aus der Tasche zieht, sollte man vielleicht aufhorchen. Doch kein Grund zur Panik – natürlich muss man immer auf den Kontext achten und vor allem auch auf sein Bauchgefühl hören, schließlich sind Dinge wie Geschäftsreisen oder Familienbesuche keine Seltenheit. Die Top 20 Städte, in denen am meisten fremdgegangen wird, findest du hier.