Studie enthüllt die beliebteste Sex-Stellung seit 1940

Auch die Deutschen lieben diese Sex-Stellung.

, 17:08 Uhr
Studie enthüllt die beliebteste Sex-Stellung seit 1940
4 PM Production/Shutterstock

Beim Sex gehen die Geschmäcker auseinander. Die Vorlieben und Fetische führen dazu, dass jeder eine ganz eigene Art des Liebesspiels genießt. Dennoch gibt es Trends, die einfach nie ihren Reiz verlieren.

Anzeige

Eine Studie verrät, dass eine Sex-Stellung bereits seit fast 80 Jahren für zahlreiche Orgasmen sorgt. „Bespoke Surgical“ fragte 1000 Amerikaner und Amerikanerinnen, welche Stellung sie beim Geschlechtsverkehr bevorzugen. Schnell wurde klar, dass der Doggy Style ganz vorne liegt. Doch das ist nicht erst heutzutage so. Bereits zwischen 1946 und 1964 lag der Doggy Style hoch im Kurs.

Anzeige
Majdanski/Shutterstock

Der Doggy-Style ist am beliebtesten

Durchschnittlich 6,6-mal monatlich wird die Stellung von Personen praktiziert, die zur damaligen Generation zählen. Bei Menschen, die zwischen 1965 und 1994 geboren wurden, sind es bereits neun Mal pro Monat. Die Generation Z liebt sich durchschnittlich 10,6-mal monatlich im Doggy Style. Kein Wunder, denn die Stellung erlaubt ein besonders tiefes Eindringen und sorgt für ausgiebige Stimulation. Auch bei den Deutschen gehört der Doggy Style zu einem guten Sexleben dazu. Eine Umfrage des Online-Portals „markt.de“ zeigte, dass ganze 92 Prozent der Befragten die Stellung regelmäßig praktizieren.

Anzeige
Nächster Artikel