Prinzessin Kate und Prinz William: So echt ist ihre Liebesgeschichte in „The Crown“

So viel Wahrheit steckt in der Liebesgeschichte von Prinzessin Kate und Prinz William im Netflix-Hit "The Crown".

19.12.2023, 13:30 Uhr
Prinzessin Kate und Prinz William: So echt ist ihre Liebesgeschichte in „The Crown“
IMAGO / UPI Photo
Anzeige

Momentan ist die sechste Staffel der aufwendigen Netflix-Serie „The Crown“ auf der Streaming-Plattform zu sehen. In den letzten Folgen geht es nicht nur um den tragischen Tod von Prinzessin Diana, auch die Liebesgeschichte von Prinzessin Kate und Prinz William rückt in den Fokus.

Es handelt sich um die letzten Folgen des Meisterwerks, das für viel Aufruhr, aber auch große Begeisterung gesorgt hat. Doch wie viel Wahrheit steckt eigentlich in der Serie? Tatsächlich haben sich die Schöpfer sehr viel Mühe gegeben, die Geschehnisse so akkurat wie möglich darzustellen. Das gilt insbesondere für Ereignisse, von denen es Fotos und Videos sowie Zeitzeugen gibt. 

Netflix investierte eine halbe Milliarde: Finale einer der teuersten Serien angekündigt Netflix investierte eine halbe Milliarde: Finale einer der teuersten Serien angekündigt
Anzeige
IMAGO / i Images

So lernten sich Prinzessin Kate und Prinz William kennen

Dennoch wurden einige Dialoge und Szenen aus dramaturgischen Gründen oder eben auch, weil sie sich nur erahnen lassen, hinzugefügt. Das gilt ebenso für die Liebesgeschichte von Prinz William und Prinzessin Kate. Die beiden gelten mittlerweile als das Traumpaar Großbritanniens und werden nach König Charles und Königin Camilla den Thron besteigen. Genau wie in „The Crown“ dargestellt, lernten sich die beiden während des Studiums näher kennen. Highlight der Geschichte war Prinzessin Kates Auftritt in einem durchsichtigen Kleid auf dem Laufsteg. 

Anzeige

Royal-Expertin Katie Nicholl geht allerdings davon aus, dass Prinz William seiner Kate auf dem Marlborough College erstmals begegnet ist. Damals besuchte die heutige Princess of Wales die sechste Klasse und die beiden sollen sich durch gemeinsame Freunde getroffen haben. Das tiefere Kennenlernen folgte jedoch erst an der Universität St Andrews. Dort trafen die beiden häufig beim Frühstück aufeinander. "Sie saßen an getrennten Tischen, er mit den Jungs und sie mit den Mädchen. Aber dort hätten sie sich gegenseitig bemerkt, denn nicht viele Leute standen um 8 Uhr zum Frühstück auf", berichtete ein Freund von damals.

Anzeige
IMAGO / Landmark Media

Kate zog auf dem Laufsteg alle Blicke auf sich

Wie auch in „The Crown“ war Prinz William aber zuerst einmal mit einer Frau namens Carly Massy-Birchzusammen. Jedoch hielt die Beziehung nicht lange an. Nachdem Kate dann auf dem Laufsteg alle Blicke auf sich zog, wagte William einen ersten Annäherungsversuch auf einer anschließenden Party. Daraufhin soll sich Kate unbeeindruckt gezeigt haben. Jedoch wohnten die beiden anschließend rein platonisch in einer Wohngemeinschaft. „Am Ende waren wir eine Zeit lang Freunde und das war einfach eine gute Grundlage. Weil ich inzwischen allgemein davon überzeugt bin, dass es ein großer Vorteil ist, miteinander befreundet zu sein. Und von da an ging es einfach weiter", berichtete Prinz William in einem Interview.

Auch Prinzessin Kate erzählt, dass die beiden schon früh „enge Freunde“ wurden, aber dass sie sehr schüchtern gewesen ist und „irgendwie davongelaufen“ sei. Aber es kam doch noch zu einem Happy End. Im Jahr 2002 fanden die beiden zueinander. Anschließend kriselte es kurzweilig, bis William seiner Liebsten im Jahr 2010 einen Heiratsantrag machte. Am 29. April folgte die große Hochzeit vor den Augen der ganzen Welt.