Nur noch bis zum 12. November verfügbar: Netflix löscht Erfolgsserie

Fans müssen sich beeilen, um alle Folgen nochmal sehen zu können.

03.11.2023, 14:26 Uhr
Nur noch bis zum 12. November verfügbar: Netflix löscht Erfolgsserie
Popel Arseniy/Shutterstock
Anzeige

Jetzt ist es raus:  Mitte November fliegt eine richtig beliebte Serie aus dem Angebot der Streamingplattform Netflix. Das ist doppelt bedauerlich, denn die Fans können nur die ersten vier Staffeln demnächst nicht mehr aus dem Netflix-Portfolio anwählen; die 5. Staffel verbleibt wohl noch eine Weile weiter im Programm. Die Rede ist von Idris Elbas Erfolgskrimi „Luther“. Die britische Erfolgsserie spielte zwischen 2010 und 2019 zunächst nur bei BBC, bevor sie von Netflix ins Programm aufgenommen wurde.

Auch beim öffentlich-rechtlichen ZDFneo konnte man den Krimi verfolgen. Wer dann mit der 5. Staffel beginnen muss, kann nicht mehr auf die vorangegangenen Chapter zurückgreifen. Die Schuld daran kann man allerdings nicht der Netflix-Streaming-Plattform zuschreiben, denn die Rechte an der Serie wurden für Netflix nicht mehr verlängert. 

Anzeige

Das Ganze ist allein schon deshalb ärgerlich, weil unter den vielen mittelmäßigen Produktionen, die es so auf dem Markt gibt, „Luther“ sehr positiv raussticht. Auf IMDb erhielt die Reihe 8,4 Punkte und bei Rotten Tomatoes sogar das extrem gute Kritikervotum von 88 Prozent. Das macht „Luther“ schon fast zum Pflichtprogramm. Wer die Serie noch nicht kennt, der hat wenigstens bis zum 12. November noch die Chance, per „Binge-Watching“ das Versäumte aufzuholen.

Anzeige
Netflix

„Luther“ verschwindet von der Streamingplattform

Die Story um den Krimi ist schon etwas Besonderes. Luther, gespielt von Idris Elba, spielt in England und hat mit dem namensgebenden Detective Chief Inspector John Luther, den Titel und die Hauptfigur genannt, um dessen eigentümliche Ermittlungsarbeit sich alles dreht. Luther ist besonders scharfsinnig und begabt; nimmt aber jeden anstehenden Fall sehr persönlich und geht völlig in seiner Arbeit auf. Das führt neben seinen Ermittlungserfolgen natürlich dazu, dass sein Privatleben und seine Ehe daran zerbrechen.

Anzeige

Neben diesen Eigenschaften überschreitet er mit seinen Methoden oft sowohl moralische als auch gesetzliche Grenzen, sodass auch polizeiintern gegen ihn ermittelt wird. Diese Zwanghaftigkeit ist bereits die Essenz, von der die Serie lebt, denn hier werden die Grenzen zwischen Gut und Böse durch den Hauptprotagonisten regelrecht verwischt. Der Plot und die glänzende Ausführung des exzellent aufgelegten Darstellerteams haben nicht nur beim Publikum riesigen Anklang gefunden, sondern auch renommierte Preise gewonnen.

Idris Elba gewann für seine Darstellung des John Luther sogar den „Golden Globe“. Weitere TV-Folgen sind leider nicht geplant. Allerdings erschien mit dem Titel „Luther: The Fallen Sun“ eine Verfilmung als Abschluss. Der Film wurde Mitte März ins Netflix-Angebot mit aufgenommen. Also: Nichts wie ran an die ersten vier Staffeln, bevor sie aus dem Programm genommen werden.