Netflix überrascht Abonnenten mit neuer App

Der Streamingdienst bietet künftig ein völlig neues Feature an.

14.08.2023, 09:40 Uhr
Netflix überrascht Abonnenten mit neuer App
Faizal Ramli/Shutterstock
Anzeige

Netflix ist im Begriff, neue Märkte für sich zu erschließen. Der US-Streaming-Riese will sich nicht mehr nur auf die Produktion und Vermarktung von Filmen und Serien beschränken, sondern steigt demnächst voll ein in den Gaming-Markt. Der war bisher vor allem von Sony, Microsoft und Nintendo besetzt. Diese Firmen konnten auch gleich noch hauseigene Konsolen hinterherschieben, auch, um gleich noch auf der Hardware-Ebene Geld zu verdienen.

Und von genau dem Kuchen möchte sich nun Netflix ebenfalls ein gutes Stück abschneiden. Die App, die der Streamingdienst dazu anbietet, ersetzt quasi das Endgerät und dient als Controller. Zunächst steht eine iOS-Variante zur Verfügung, die Apple-Geräte zu Spielcontrollern umfunktionieren soll. Die „Netflix-Game-Controller“-App lässt sich bereits im App-Store runterladen, hat aber noch keine Funktion.

Netflix plant besonderes iPhone-Feature Netflix plant besonderes iPhone-Feature
Anzeige

Wenn man sie startet, erwartet sie eine Verbindung zu einem Fernsehgerät in der Nähe. Das soll dann als Monitor dienen. Ab dann wird man darum gebeten, ein Spiel auf dem Fernseher auszusuchen und den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen. Weitere Informationen über die App gibt es bisher nicht von offizieller Netflix-Seite. 

Anzeige
nikkimeel/Shutterstock

Controller-App für Gaming-Fans

Der Screen sieht aus wie ein Controller und erinnert in seinen Gliederungen an die Aufteilung von Sonys Playstation-Controllern. Sie soll dann offensichtlich quer gehalten werden. Von Netflix selbst wurden in den letzten Jahren circa 70 Games veröffentlicht. Die sind entweder auf der normalen Netflix-Streaming-App erhältlich sind oder über Spielekonsolen anderer Hersteller. 

Anzeige

Unter diesen Titeln befindet sich zum Beispiel „Oxenfree II: Lost Signal“. Auch Spiele wie „Assassin‘s Creed“, „Storytellers“, „Monument Valley“ und „LEGO-Legacy Heroes Unboxed“ wurden angekündigt. Sicherlich in Hinblick auf das neue Geschäftsfeld. Zur „Netflix-Game-Controller“-App selbst sind noch einige Fragen offen, die der Streamingdienst nicht weiter kommentiert hat.

Zum einen, ob und wann es eine Android-Version gibt, und wie genau das Pairing zwischen Handy, Netflix-Games und dem Fernseher funktioniert. Weiter wäre interessant, welche Titel in Zukunft mit dieser App spielbar sind. Am Potential und der Idee wird es sicher nicht scheitern. Interessant wäre auch zu erfahren, ob man die App auch dann zum Spielen nutzen kann, wenn man offline ist, zum Beispiel mit runterladbaren Spiele-Versionen oder als Handheld, ähnlich der Nintendo Switch. Momentan ist vieles vorstellbar, gerade weil Netflix noch keine genaue Erklärung zu den zukünftigen Gaming-Plänen veröffentlicht hat.