Netflix-Überfall geht weiter: Set von „Lupin“ wurde ausgeraubt

Diesmal sind die Täter während des Drehs eingebrochen.

, 18:27 Uhr
Netflix-Überfall geht weiter: Set von „Lupin“ wurde ausgeraubt
Emmanuel Guimier

Es scheint, als hätte Netflix ein ernsthaftes Einbruchsproblem. Bereits vor einer Woche wurden Requisiten im Wert von 200.000 Dollar vom „The Crown“-Set gestohlen, darunter handgefertigte Fabergé-Duplikate, Schmuck, Kandelaber und Silber. Lange hat die Polizei nach den Dieben gefahndet, doch in ganz Nord-England waren sie nicht zu fassen – und nun hat es sie zum Set der französischen Serie „Lupin“ verschlagen.

Anzeige

Und dieser neue Raubüberfall soll im ganz großen Stil passiert sein – laut Medienberichten sollen 20 vermummte Diebe am 25. Februar das „Lupin“-Set überfallen haben, mit Feuerwerkskörpern um sich geschmissen haben und Equipment im Wert von 330.000 Dollar entwendet haben. Der Hauptdarsteller des Netflix-Hits, Omar Sy, soll während des Überfalls am Set gewesen sein. Zum Glück würden die Schauspieler und die Crew jedoch nicht verletzt.

Anzeige
Emmanuel Guimier

Raubüberfälle könnten zusammenhängen

Es ist natürlich schon ein großer Zufall, dass innerhalb weniger Tage gleich zwei europäische Netflix-Sets überfallen werden. Viele vermuten hier dieselben Diebe, bestätigt ist jedoch nichts. Die französischen Behörden haben eine Untersuchung in Nanterre eingeleitet, doch von den Kriminellen ist bis jetzt keine Spur zu finden. Es bleibt zu hoffen, dass die heiß-erwartete dritte Staffel von „Lupin“ aufgrund dieses Vorfalls nicht verschoben werden muss.

Anzeige
Nächster Artikel