„The Crown“: Diamanten im Wert von 200K$ von Netflix-Set gestohlen

Der Dreh der 5. Staffel wird vermutlich verschoben.

, 03:19 Uhr
„The Crown“: Diamanten im Wert von 200K$ von Netflix-Set gestohlen
Netflix/ Liam Daniel

Für die Netflix Serie „The Crown“ sieht es nicht gut aus. Letzte Woche wurden über Nacht Diamanten, Silberware und Antiquitäten im Wert von 200.000 Dollar gestohlen, die eigens für die königliche Serie angefertigt worden sind. Sogar ein perfektes Replica eines einzigartigen Fabergé-Eis, das dem Großvater von Queen Elizabeth, George V, gehörte, war dabei.

Anzeige

Ein großer Schock für die Serienproduzenten – schließlich wollten sie eigentlich gerade die neue Staffel des Erfolgshits drehen. „Die Produzenten haben ein unglaubliches Auge fürs Detail und jeder Gegenstand war akribisch ausgesucht. Das alles zu verlieren, ist einfach herzzerreißend“, verrät ein Insider der New York Post. Die Polizei fahndet immer noch nach den Dieben und gab folgende Meldung heraus: „Es wurde berichtet, dass in drei Fahrzeuge mit Set-Artikeln eingebrochen wurde und diese Artikel gestohlen wurden. Die Polizei ermittelt.“

Anzeige
Netflix

Die königliche Familie könnte Anklage erheben

Doch nicht nur mit diesem tragischen Diamantenraub haben die Produzenten von The Crown zu kämpfen. Neben zahlreichen Coronafällen am Set müssen sie auch stets damit rechnen, von der britischen Königsfamilie verklagt zu werden. Laut The Sun sind die königlichen Familienmitglieder nämlich äußerst besorgt darüber, wie die Queen in der nächsten Staffel dargestellt werden könnte, sodass sie bereits „rechtliche Beratung“ gesucht hätten.

Anzeige

Dabei scheint man sich gerade auf die sechste Staffel zu freuen. In dieser soll nämlich das erste Mal eine ältere Version von Prinzessin Diana auftreten, die von Elizabeth Debicki gespielt wird. Selbstverständlich ist auch die eine ältere Version der Queen Elizabeth II dabei, die von Imelda Staunton porträtiert wird.