Mitten in TV-Show: Günther Jauch schlägt Oliver Pocher ins Gesicht

Der Entertainer wurde erneut vor einem Millionenpublikum zur Zielscheibe.

, 10:15 Uhr
Mitten in TV-Show: Günther Jauch schlägt Oliver Pocher ins Gesicht
RTL / RTL+

Entertainer Oliver Pocher wurde erneut vor einem Millionenpublikum zur Zielscheibe. Nach der berüchtigten Ohrfeige, die ihm der Internet-Star Fat Comedy Anfang des Jahres am Rande eines Boxkampfes verpasste, schlug ihm nun der Moderator Günther Jauch während der Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ mitten ins Gesicht.

Anzeige

Normalerweise wird die Sendung von Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk moderiert. Doch Gottschalk kann aktuell nicht auftreten, da er vor der nächsten Folge „Wetten, dass…?“ am 19. November nicht mehr auf der Bühne stehen darf. Da auch Jauch vergangene Woche aufgrund von Corona pausieren musste, wurde Schöneberger von Pocher unterstützt.

Anzeige

Die nächste Ohrfeige für den Entertainer

IMAGO / STAR-MEDIA

Diesmal ersetzte er Gottschalk erneut und erschien verkleidet als Giovanni Zarrella, der ursprünglich als Ersatz gedacht war, allerdings auch absagen musste. Wie immer machte sich der Comedian ein Spaß daraus, klebte sich einen Bart ins Gesicht und setzte eine dunkle Perücke auf. Schließlich kam es zu dem Vorfall, als Schiedsrichter Thorsten Schorn das nächste Match als „Spiel mit Pasta“ ankündigte. Daraufhin begann der Entertainer eine von sich umgedichtete Variante von Al Bano & Romina Powers Hit „Sempre Sempre“ zu singen.

Anzeige

Jauch ging lässig an ihm vorbei und schlug ihm die Moderationskarten mitten ins Gesicht. Eine brenzlige Situation, wenn man die Vorgeschichte und die Gerichtsverhandlung mit Fat Comedy bedenkt. Doch Pocher nahm es mit Humor und sagte voller Ironie: „Da mache ich eine Sammelklage draus. Dann können Sie sich eine Zelle teilen mit dem Kollegen.“ Offenbar kommt Jauch mit seinem Scherz nochmal ungestraft davon.