Disney+ setzt sich gegen Netflix durch: Diese Serie wollen gerade alle sehen

Eine neue Mystery-Serie stürmt aktuell die Charts und kann auf der Plattform des Disney-Konzerns gestreamt werden.

29.11.2023, 21:12 Uhr
Disney+ setzt sich gegen Netflix durch: Diese Serie wollen gerade alle sehen
IMAGO / Landmark Media
Anzeige

Disney hat es geschafft. Nach langer Durststrecke kann der Konzern aus Burbank in Kalifornien wieder einen Volltreffer landen und mit seiner Streaming-Plattform „Disney+“ die Konkurrenz auf die Plätze verweisen. Ausschlaggebend für das Ergebnis sind die US-amerikanischen Streaming-Charts, die eindeutig zeigen, wer aktuell die Nase vorne hat.

Es geht um den Neuzugang „A Murder at the End of the World”. Gegen diese Serie ist momentan sowohl bei Netflix als auch bei Amazon Prime und Co. kein Kraut gewachsen. Vom Charakter her handelt es sich bei dem Disney-Zugang um einen Psychothriller aus der „Murder-Mystery“-Sparte. In den USA ist die Serie allerdings bei „FX on Hulu“ zu sehen, während alle weiteren Länder alles auf Disney+ verfolgen können. Die Serie selbst geht über insgesamt sieben Episoden, wobei die finale Folge erst ab dem 19. Dezember gezeigt wird. Erst dann werden alle Rätsel gelüftet und die Geheimnisse der Miniserie aufgelöst.

Konkurrenz für Netflix: Diese neue Serie erobert die Streaming-Charts Konkurrenz für Netflix: Diese neue Serie erobert die Streaming-Charts
Anzeige
IMAGO / Pond5 Images

"A Murder at the End of the World" stürmt die Charts

Im Plot des Überraschungshits geht es um eine Amateurdetektivin namens Darby Hart, die von Emma Corrin gespielt wird. Sie wird gemeinsam mit acht weiteren Gästen von einem mysteriösen Milliardär zu einer Tagung an einen besonders abgelegenen Ort eingeladen. Dort kommt es zu einer, für dieses Genre üblichen Handlung, in der einer der Gäste unter merkwürdigen Umständen ums Leben kommt. Jetzt muss sich Detektivin Darby schnellstens beeilen, den Mörder zu finden, bevor es zum nächsten Vorfall kommt.

Anzeige

Die Schauspielerin Emma Corrin ist durch die Netflix-Serie „The Crown“ den Zuschauern bereits gut bekannt. Sie spielte da die junge Diana Spencer, die später zur Prinzessin von Wales wurde. Jetzt ist die 28-jährige Britin in die Rolle einer jungen ambitionierten Detektivin geschlüpft und kommt sehr authentisch rüber. Geplant war die Miniserie bereits im August dieses Jahres, aber durch den immer noch andauernden Autorenstreik in Hollywood kam es, wie auch bei einer weiteren großen Anzahl von Verfilmungen zu teilweise erheblichen Verzögerungen. So startete „A Murder at the End of the World“, leider erst im November dieses Jahres.

Anzeige

Disney+ zeigt die neue Hit-Serie

In der IMDb-Wertung schnitt die Serie mit einer Note von 7,5 zudem nicht schlecht ab und bei Rotten Tomatoes gab es sogar 88 Prozent positive Kritiken. Noch besser fielen die Aussagen der Zuschauer aus, von denen die Serie mit 97 Prozent fast perfekt bewertet wurde. Mit solchen Noten ist es natürlich kein Wunder mehr, dass Disney+ so einen Erfolg hat.