5 Fakten über „Haus des Geldes“

Wissenswertes über eine der beliebtesten Netflix-Serien, die jemals produziert wurden.

Veröffentlicht am , 13:00 Uhr
5 Fakten über „Haus des Geldes“

In der beliebten Netflix-Serie Haus des Geldes (Originaltitel: La casa de papel) geht es wie der Titel schon teilweise verrät um Geld, das von einer kriminelle Bande mit einem genialen Plan aus einer Banknotendruckerei geschafft wird. Netflix hat anfangs nicht damit gerechnet, dass die Serie so gut bei den Zuschauern ankommt. Heute ist sie eine der meistgesehenen und erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten.

Anzeige

1. Die Serie wurde ursprünglich in Spanien produziert

Eigentlich haben die einzelnen Folgen der Serie eine Laufzeit von 70 Minuten. Und eigentlich gibt es von der Serie nur eine einzige Staffel. Als sich Netflix jedoch die Rechte der Serie sicherte und es ins Programm aufnahm, verkürzte man die Folgen, um auf zwei Staffeln zu kommen. Die dritte Staffel, die es auf Netflix gibt, war vom Schöpfer der Serie, Álex Pina, außerdem gar nicht geplant.

Nächste Seite
Anzeige