300 Euro monatlich kassieren: Termin für nächsten Zuschuss steht fest

Wer schon bald die regelmäßige Unterstützung erhalten soll.

23.09.2023, 00:59 Uhr
300 Euro monatlich kassieren: Termin für nächsten Zuschuss steht fest
fornStudio/Shutterstock
Anzeige

Der Staat sowie zahlreiche Einrichtungen vergeben regelmäßig Fördergelder sowie monatliche Unterstützungen für bestimmte Zwecke. Ein finanzieller Zuschuss kann insbesondere in aktuellen Zeiten eine große Entlastung bieten.

Im Jahr 2024 soll es ein neues Projekt geben, bei dem man monatlich 300 Euro erhalten wird. Insgesamt stehen 1,5 Millionen Euro für das besagte Förderprogramm zur Verfügung. Mit dieser Aktion richtet sich das Bundesland NRW an Studentinnen und Studenten, die Lehrer werden möchten. Die Summe wird von der RAG-Stiftung gestellt. Somit möchte man dem Lehrermangel entgegenwirken.

Zuschuss wieder verfügbar: Wer jetzt 1.700 Euro vom Staat erhält Zuschuss wieder verfügbar: Wer jetzt 1.700 Euro vom Staat erhält
Anzeige
Krakenimages.com/Shutterstock

Unterstützung für angehende Lehrer geplant

Insgesamt 140 Studentinnen und Studenten der Universität Duisburg Essen, der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund werden im Rahmen des Stipendienprogramms unterstützt. Somit möchte man die angehenden Lehrkräfte motivieren und bestmöglich vorbereiten. „Das ‚Lehramtsstipendium Ruhr‘ wird dazu beitragen, auch in herausfordernder Lage des Ruhrgebiets faire Bildungschancen zu sichern. Indem wir gezielt Schulen unterstützen, die besondere Herausforderungen zu bewältigen haben, folgen wir einmal mehr dem Ansatz, Ungleiches ungleich zu behandeln“, erklärt Schulministerin Dorothee Feller.

Anzeige

Ganze drei Jahre lang sollen die Studenten während ihres Bachelors mit den besagten 300 Euro pro Monat unterstützt werden. Damit können beispielsweise alltägliche Kosten beglichen werden. Zudem sollen die Studierenden gezielt auf ihren späteren Einsatz an bestimmten Brennpunktschulen im Ruhrgebiet vorbereitet werden. 

Anzeige