WhatsApp: Neues Update bringt unangenehme Infos über dich ans Licht

Das Unternehmen scheint mehr zu wissen, als man zuerst vermuten wird.

, 18:09 Uhr
WhatsApp: Neues Update bringt unangenehme Infos über dich ans Licht
IMAGO / Lobeca

Wer WhatsApp nutzt, weiß, dass die eigenen Daten da nicht immer privat bleiben. Das Unternehmen Meta, das hinter der App steckt, ist dafür bekannt, einer Menge Daten der eigenen User zu sammeln – die man jetzt mit einer neuen Funktion endlich einsehen kann. Laut dem „WABetaInfo“-Blog kann man auf der Desktop-Version der App in der Betaversion nun seine „Account-Info anfordern“.

Anzeige

So neu ist diese Funktion tatsächlich nicht. Bereits seit einiger Zeit kann man im Rahmen der DSGVO auch in der mobilen Version seine Daten abfragen. Das geht folgendermaßen: Öffne WhatsApp > Drei-Punkte-Menü (oben rechts) > Einstellungen > Account > Account-Info anfordern.

Anzeige
IMAGO / Silas Stein

Lange Wartezeit

Am Desktop war die jedoch bis jetzt nicht möglich. Laut WhatsApp heißt es dort: „Erstelle einen Bericht deiner WhatsApp Account-Informationen und -Einstellungen, die du hier öffnen und auf eine andere App übertragen kannst. Deine Nachrichten sind nicht in diesem Bericht enthalten.“

Anzeige

Tatsächlich kann es jedoch eine Weile dauern, bis man den entsprechenden Bericht erhält. Bis zu drei Tage können vergehen, bis man per Messenger informiert wird, dass „dein Account-Info-Bericht (…) jetzt verfügbar“ ist.