„Verstörend und Ekelhaft“: Luke-Schauspieler äußert sich zum „Gilmore Girls“-Dreh

Der Schauspieler hat schwere Anschuldigungen erhoben.

, 12:49 Uhr
„Verstörend und Ekelhaft“: Luke-Schauspieler äußert sich zum „Gilmore Girls“-Dreh
IMAGO / Everett Collection

Die Serie „Gilmore Girls“ dürfte vielen ein Begriff sein. Die Geschichte von Mutter und Tochter, die zusammen in einem amerikanischen Städtchen und das Leben meistern, hat mittlerweile Kultstatus erlangt. Besonders viele Mädchen und Frauen hat die Serie angesprochen und sie nachhaltig geprägt.

Anzeige

Dementsprechend erschreckend ist es, mit welchen Anschuldigungen der Schauspieler des Charakters Luke nun an die Öffentlichkeit gegangen ist. Seit der ersten Folge ist Scott Patterson Teil der Show und versorgte damals den Charakter Loreley in seinem Diner regelmäßig mit Kaffee. Er galt als der brummige Schönling, in den sich Loreley im Endeffekt natürlich auch verliebt hat.

Anzeige
IMAGO / Everett Collection

Schwere Vorwürfe

In manchen Szenen hätte er sich „wie ein Stück Fleisch“ gefühlt, berichtet er. Die Dreharbeiten seien teilweise sogar unangenehm und ekelhaft gewesen, manchmal hätte er am liebsten alles hingeschmissen. Besonders schockierend sei eine Szene gewesen, in der sich Loreley mit ihrer Freundin Sookie über die schöne Form seines Hinters unterhalten hätte.

Anzeige

„Ein Körperteil von jemandem zum Objekt der Begierde machen? Das war verstörend“, so Patterson. „Es ist ärgerlich, weil man wie ein Objekt behandelt wird. Ich musste das während der gesamten Szene und vieler Takes ertragen. Es war die verstörendste Zeit, die ich je am Set verbracht habe. Ich wollte einfach nur, dass dieser Tag vorbeigeht. Man steht da vor der ganzen Crew und denkt sich: ,So sehen die Produzenten der Serie diese Figur.‘ Man fühlt sich gedemütigt und die Würde wird einem genommen. Es ist genauso ekelhaft, wenn Frauen Männer zu Objekten machen, wie wenn Männer das bei Frauen machen.“