Urlauber kollabieren im Flugzeug: Eine Stunde bei Hitze-Horror festgehalten

In einem Flugzeug, das eigentlich von Antalya nach Münster starten sollte, kam es zu einem Horror-Szenario. Mehrere Passagiere sind zusammengebrochen.

10.06.2024, 22:03 Uhr
Urlauber kollabieren im Flugzeug: Eine Stunde bei Hitze-Horror festgehalten
Jaromir Chalabala/Shutterstock
Anzeige

Ein Flug aus Antalya wurde für die Passagiere zum absoluten Alptraum. Bei gefühlten 50 Grad wurden sie über eine Stunde lang in der Maschine festgehalten. "Wir stehen noch immer unter Schock", berichtet ein Familienvater, der dieses Horror-Szenario miterleben musste.

Im Netz kursieren mittlerweile mehrere Videos von der Situation. Man sieht, wie sich die Urlauber verzweifelt Luft zufächeln und in nasser Kleidung auf ihrem Platz sitzen. Einige von ihnen diskutieren mit dem Bordpersonal – offenbar vergebens. Ursprünglich sollte der Flieger am Donnerstag um 20:15 Uhr Richtung Münster starten, allerdings kam es an Bord zu Problemen.

Flug MH370: Netflix-Doku wirft neue Fragen auf Flug MH370: Netflix-Doku wirft neue Fragen auf
Anzeige
Surachet Jo/Shutterstock

Unerträgliche Hitze im Flugzeug aus der Türkei wird zum Alptraum

"Wir waren mindestens eine Stunde drin. Die Leute vor uns waren sogar schon länger drin", berichtet der Betroffene weiter. Im Flugzeug herrschte eine unerträgliche Hitze. Erst nach einer halben Stunde soll das Personal den Passagieren mitgeteilt haben, dass ein technischer Defekt vorliegt. Trotz der gefühlten 50 Grad seien die Türen der Maschine verschlossen geblieben.

Anzeige

"Die Leute sind nach und nach zusammengebrochen, sie lagen dann teils auf den Gängen", berichtet der Vater weiter. Schließlich habe man Eis für die Urlauber verteilt. Erst nachdem „Panik“ ausbrach, durften die Reisenden das Flugzeug verlassen. Vier Stunden später als geplant konnten sie schließlich ihre Rückreise antreten. Ein offizielles Statement der Fluggesellschaft steht aber immer noch aus.

Anzeige