So bestraft die UEFA den jungen Flitzer – wegen Selfie mit Ronaldo

Obwohl der Flitzer noch ein junges Kind ist, greift die UEFA knallhart durch.

26.06.2024, 14:13 Uhr
So bestraft die UEFA den jungen Flitzer – wegen Selfie mit Ronaldo
Instagram, IMAGO / Matthias Koch
Anzeige

Das Selfie mit Cristiano Ronaldo ging um die ganze Welt. Auf Instagram hat der Beitrag auf mehreren Accounts, die das Foto gepostet haben mehrere Millionen Likes. Doch das alles hat auch seinen Preis. Jetzt gab die UEFA nämlich bekannt, welche Konsequenzen drohen.

UEFA bestraft jungem Flitzer wegen Selfie mit Cristiano Ronaldo

Instagram / 433

Beim 3:0-Sieg Portugals gegen die Türkei in Dortmund ist ein junger Fan auf das Spielfeld gestürmt, um ein Selfie mit Cristiano Ronaldo zu machen. Ronaldo zeigte Geduld und Gelassenheit und ließ das Foto zu, bevor der Junge von Sicherheitskräften abgeführt wurde. Das Foto ging viral und erregte große Aufmerksamkeit in den sozialen Medien, wo viele den Mut des Jungen lobten.

670.000 Zuschauer: Fußballstar Cristiano Ronaldo duscht live im Netz 670.000 Zuschauer: Fußballstar Cristiano Ronaldo duscht live im Netz
Anzeige

Die UEFA verhängte eine Strafe, die den Jungen von allen zukünftigen Spielen der Euro 2024 ausschließt. Aufgrund seines Alters wurde auf eine Strafanzeige verzichtet, und der begleitende Erwachsene wurde verantwortlich gemacht. Um zukünftige Vorfälle zu verhindern, kündigte die UEFA an, verschärfte Sicherheitsmaßnahmen für die EM 2024 umzusetzen.

Anzeige