Tesla: „Cybertruck“ offiziell in Los Angeles vorgestellt

Teslas Pick-up sieht aus wie aus einem Science-Fiction-Film und beschleunigt schneller als ein Porsche 911.

, 11:04 Uhr
Tesla: „Cybertruck“ offiziell in Los Angeles vorgestellt

Der Elektroautohersteller Tesla hat erstmals einen Pick-up vorgestellt und möchte mit dem futuristischen Fahrzeug im wichtigsten Markt Anteile sichern. Der Cybertruck sieht nicht aus wie ein Pick-up, sondern erinnert eher an einen Tarnkappenbomber. Auf der Ladefläche sollen Kunden bis zu 1,7 Tonnen transportieren können.

Anzeige

Elon Musk präsentiert den Cybertruck von Tesla

Das Fahrzeug soll man bereits ab 40.000 Dollar kaufen können. In der Spitzenausführung schafft das Fahrzeug Tempo 100 in nur 2,9 Sekunden. In einem Video hat Tesla gezeigt, dass der Pick-up schneller beschleunigt als ein Porsche 911. In der normalen Version benötigt der Cybertruck von Tesla 6,5 Sekunden, um auf Tempo 100 zu beschleunigen. Die Akkus reichen für eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Die Karosserie besteht laut Musk aus besonders hartem rostfreiem Stahl und die Fenster sind sogar aus Panzerglas.

Anzeige

Futuristisches Design ist einzigartig

So ein besonderes Design hat es in der Welt der Autos lange nicht mehr gegeben.

Anzeige

Große Ladefläche für bis zu 1.700 Kilogramm

Die Ladefläche des Pick-up ist so groß, dass man 1,7 Tonnen transportieren kann.

Der Innenraum ist wie bei allen Teslas

In der Mitte befindet sich ein großer Touchscreen, mit dem man alle Fahrzeugeinstellungen im Blick hat. Außerdem bietet der Pick-up Platz für bis zu sechs Personen. Hinten und vorne können jeweils drei Personen sitzen.

Es soll allerdings noch ein paar Jahre dauern, bis man den Tesla Pick-up kaufen kann. Die Produktion ist erst für Ende 2022 geplant. Reservierungen nimmt Tesla dieses Mal für 100 Euro entgegen. Beim Model 3 mussten die Kunden noch 1.000 Euro zahlen.