Teilnahme bei „Arctic Warrior“? MontanaBlack gibt seine Entscheidung bekannt

Monte gab kürzlich ein offizielles Statement zu der Survival-Show ab.

22.02.2023, 18:19 Uhr
Teilnahme bei „Arctic Warrior“? MontanaBlack gibt seine Entscheidung bekannt
MontanaBlack/Instagram
Anzeige

Otto Bulletproof gewann die letzte Staffel der beliebten Survival-Show „7 vs. Wild“. Nun möchte der ehemalige Soldat mit seiner eigenen Show durchstarten und lud bereits einige prominente Streamer ein, mit ihm ums Überleben zu kämpfen.

Dazu geht es im Rahmen der Show „Arctic Warrior“ ins eiskalte Lappland. Einer seiner Wunschkandidaten ist kein geringerer als Streamer MontanaBlack. Vor einigen Wochen sprach Otto seine offizielle Einladung aus. Monte zeigte sich wenig begeistert und wollte darüber in Ruhe nachdenken. Nun scheint seine Entscheidung gefallen zu sein.

„7 vs. Wild“-Gewinner Otto startet mit eigener Show durch „7 vs. Wild“-Gewinner Otto startet mit eigener Show durch
Anzeige

"Ich bin nicht euer Internet-Trottel"

Die sieht allerdings schlecht aus für Otto Bulletproof. Denn Monte hat abgesagt. „Ich werde nicht bei Arctic Warrior mitmachen. Haben sich wahrscheinlich schon einige gedacht. […] Ich bin für jede Challenge zu haben, hab Bock auf Neues, aber auf eine Sache habe ich nie Bock in meinem Leben […] und das ist die Kälte. Kälte ist einfach etwas, das ich abgrundtief hasse“, heißt es in seinem offiziellen Statement.

Anzeige

Bei „Arctic Warrior“ sollen sich sechs Kandidat*innen gemeinsam mit sechs Profis durch die eisige arktische Zone kämpfen. Das Experiment wird ganze 100 Stunden dauern. Monte wurde für seine Absage kritisiert. Allerdings ließ sich der Streamer die Kommentare nicht einfach so gefallen: „Ich bin nicht [euer] Internet-Trottel, der zu allem Ja und Amen sagt.“

Anzeige