„7 vs. Wild“-Gewinner Otto startet mit eigener Show durch

Der YouTuber stellt seine eigene Survival-Show auf die Beine.

10.01.2023, 18:37 Uhr
„7 vs. Wild“-Gewinner Otto startet mit eigener Show durch
YouTube / Fritz Meinecke
Anzeige

Kürzlich gewann der YouTuber Otto Karasch alias „Ottobulletproof“ die Survival-Show „7 vs. Wild“. Das Format von Fritz Meinecke schlug im Netz hohe Wellen. Die Episoden wurden mehrere Millionen Mal angesehen. Dennoch soll es keine dritte Staffel geben.

Stattdessen können sich die Fans auf ein neues Survival-Experiment freuen. Otto wird seine eigene Show mit dem Titel „Arctic Warrior“ auf die Beine stellen. Einen ersten Kandidaten hat er sich auch schon ausgesucht. Der Top-Streamer MontanaBlack soll teilnehmen und wurde bereits eingeladen. Monte möchte in Ruhe über seine Teilnahme nachdenken. Auch Trymacs wäre dabei, wenn sein Kollege mitmacht.

„7 vs. Wild“: Die ersten Teilnehmer der 3. Staffel sind bekannt „7 vs. Wild“: Die ersten Teilnehmer der 3. Staffel sind bekannt
Anzeige
YouTube

Otto lädt MontanaBlack ein

Bei „Arctic Warrior“ werden die Teilnehmer allerdings nicht auf einer Insel ausgesetzt. Im eisigen Finnland werden 6 Zivilisten gemeinsam mit 6 Profis unterwegs sein. Die Kandidaten müssen dann bestimmte Orte erreichen. Insgesamt 100 Stunden soll die Challenge dauern. Es gibt bereits eine weitere Survival-Show, die auch in Finnland produziert wird. Kürzlich rief Trymacs „Nerd in the Dirt“ ins Leben, an der Otto ebenfalls mitwirkt. Der ehemalige Soldat kämpft sich gemeinsam mit mehreren Internet-Stars durch die Kälte. Offenbar hat ihn diese Erfahrung nun zu seinem neuen Projekt inspiriert.

Anzeige

MontanaBlack erklärte bereits, dass man, „wenn man mit Otto unterwegs ist, keine Angst haben braucht“. Otto bemühte sich in seiner Videobotschaft sehr um den Streamer und sagte: „Ich kann mir keinen besseren vorstellen.“ Bleibt nun abzuwarten, ob sich der Twitch-Star in die finnische Wildnis traut oder nicht.

Anzeige