So sorgt man mit "Stellung 68" für intensiven Oralsex

Die gewagte Position etabliert sich momentan zum Sex-Trend.

31.03.2023, 14:16 Uhr
So sorgt man mit "Stellung 68" für intensiven Oralsex
NDAB Creativity/Shutterstock
Anzeige

Fast jeder kennt sie: Die Stellung 69. Bei der Oralsex-Position können sich beide Sex-Partner gegenseitig mit dem Mund verwöhnen und zum Orgasmus bringen. Von der Stellung 68 hat hingegen noch kaum jemand gehört. Wer etwas Abwechslung in sein Sex-Leben bringen will, sollte die gewagte Position allerdings einmal ausprobieren.

Insbesondere auf die Frau warten hier intensive Orgasmen. Dazu legt sich bei heterosexuellen Paaren der Mann auf den Rücken und macht es sich bequem. Anschließend legt sich die Frau mit dem Rücken auf seinen Bauch und platzier die Beine rechts und links neben seinem Kopf.

Die „Amazonen-Stellung“ verspricht intensive Orgasmen Die „Amazonen-Stellung“ verspricht intensive Orgasmen
Anzeige
Mikhail_Kayl/Shutterstock

Gewagte Position beschert ausgiebige Orgasmen

Nun kann das Vergnügen beginnen. Diese Stellung ist beispielsweise wesentlich bequemer als ein klassisches Facesitting und bietet zudem neue Möglichkeiten, die erogenen Zonen mit der Zunge zu erreichen und zu stimulieren. Dabei kann es sich auch die Frau bequem machen und sich zurücklehnen. Natürlich funktioniert diese Position genau so für gleichgeschlechtliche Paare.

Anzeige

Legt sich die Person, die sich oben befindet, leicht seitlich hin, kann sie zudem noch ihre Hände benutzen, um ihren Partner gleichzeitig zu erregen. Die Hände des Mannes sind ebenfalls frei und er kann somit ihre Brüste massieren, ihren Oberkörper streicheln oder ihre Hand halten.

Anzeige