Welche Sex-Stellungen Frauen am liebsten mögen

Bei diesen Stellungen kommen Frauen am liebsten zum Orgasmus.

14.01.2023, 17:33 Uhr
Welche Sex-Stellungen Frauen am liebsten mögen
Kaspars Grinvalds / Shutterstock.com
Anzeige

Beim Thema Sex-Stellungen scheiden sich die Geister. Während es die einen lieber klassisch mögen, treiben es die anderen in den wildesten Positionen an den unterschiedlichsten Orten. Frauen haben jedoch ihren eigenen Geschmack, wenn es um die befriedigendste Stellung geht.

Die meisten wünschen sich neben einer vaginalen oder analen Stimulation, klitoral verwöhnt zu werden. Auch der G-Punkt soll möglichst beim Orgasmus involviert sein. Zahlreiche Umfrage ergaben, dass die Deutschen am liebsten Sex im Doggy-Style haben. Zudem sind die klassische Missionarsstellung, Oralsex sowie die Reiterstellung ganz weit vorn. Doch was sagen die Frauen nun dazu?

5 Sexstellungen, die Männer nicht mögen 5 Sexstellungen, die Männer nicht mögen
Anzeige
Lucky Business/Shutterstock

Doggy- und Reiterstellung

Tatsächlich sind die meisten davon überzeugt, dass sich der Doggy-Sex von hinten am besten anfühlt. Dicht gefolgt von der Reiterstellung. Denn hier wird zusätzlich die Klitoris stimuliert. Zudem kann die Frau ihre dominante Seite ausleben. „Tiefe Penetration, freie Hände und ein guter Überblick über das, was passiert, macht diese Stellung so grandios“, erklärte eine der Befragten.

Anzeige

Auch die Missionarsstellung sollte nicht unterschätzt werden. Viele Frauen mögen sie und genießen sie gerne mit ihrem Partner. „In den meisten Fällen liege ich auf dem Rücken, die Beine um den Rücken des Mannes geschlungen oder auf dem Bauch, den Po leicht nach oben gestreckt“, schwärmt eine weitere Dame. Auch der Elefant, bei dem die Frau auf dem Bauch liegt und der penetrierende Part sie von hinten umarmt, ist sehr gefragt. Hier kommt es insbesondere auf die Intimität an. Auch interessant ist unser Artikel über die Stellungen, die Männer nicht mögen.

Anzeige