Sexismus-Skandal an der Uni Bielefeld

Dieses Party-Spiel sorgte für Aufruhr.

, 09:56 Uhr
Sexismus-Skandal an der Uni Bielefeld
Fachschaft Wirtschaftswissenschaften

An der Uni Bielefeld kam es kürzlich zu einem Sexismus-Skandal. Schuld ist ein eigentlich harmloses Partyspiel. Doch die Version, die von den Studentinnen und Studenten gespielt wurde, betitelt man nun als übergriffig und sexistisch.

Anzeige

Währen der anfänglichen Orientierungswoche sollten sich die Neuankömmlinge durch unterhaltsame Partyspiele kennenlernen. In Bielefeld gingen sie jedoch gleich auf Tuchfühlung. Die Fachschaft für Wirtschaftswissenschaften hatte für die Erstsemester-Studenten eine Kneipentour vorbereitet. An den verschiedenen Locations sollten sie spezielle Aufgaben erfüllen, um zu gewinnen. Insgesamt handelte es sich um 17 Herausforderungen, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erledigt werden sollten.

Anzeige
giorgiomtb/Shutterstock

Party-Spiel schockiert Studenten

Darunter gab es Aufgaben wie „Kneife fünf Männern in den Arsch (Frauen)“ und „Gib fünf Frauen einen Klaps auf den Hintern (Männer)“. Diese sorgten jedoch für einen Skandal. Sexuelle Übergriffe sollten nicht zu einem harmlosen Spiel werden. Der Zettel mit den Aufgaben wurde auf Reddit veröffentlicht und einer der Teilnehmer ließ seinem Unmut freien Lauf. Die Liste sorgte für einen regelrechten Shitstorm im Netz.

Anzeige

Mittlerweile entschuldigte sich die Fachschaft bei den Studenten: „In der abgelaufenen Orientierungswoche befanden sich Aufgaben, die den Werten der Fachschaft in jeder Form widerstreben. Sexualisierte Gewalt gegenüber Personen jeglichen Geschlechts ist auf das Schärfste zu verurteilen und wird von der Fachschaft in deutlichster Form abgelehnt.“ „Um die Wiederholung derartiger Vorkommnisse auszuschließen“ wolle man nun das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen.