Schockmoment beim „Dschungelcamp“: RTL muss mitten in der Nacht eingreifen

Beim „Dschungelcamp“ kam es zu einem Vorfall, bei dem RTL eingreifen musste.

24.01.2023, 14:31 Uhr
Schockmoment beim „Dschungelcamp“: RTL muss mitten in der Nacht eingreifen
RTL
Anzeige

Was war eigentlich passiert? Nachtwärterin Jolina Mennen schlug plötzlich Alarm, nachdem sie am Bett von Djamila Rowe ein Getier entdeckte. In Australien leben die giftigsten Spinnen der Welt und obwohl spezielle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, kann es trotzdem vor kommen, dass eine Spinne in der Nähe der Teilnehmer entdeckt wird. Was mitten in der Nacht passierte und wie RTL eingriff, erfährst du in diesem Artikel.

Dschungelcamp 2023: Mitten in der Nacht Spinne entdeckt

Die Kandidaten des Dschungelcamp 2023 in Australien
RTL

Als Jolina Mennen die Spinne nachts im Dschungelcamp entdeckte, rief sie sofort um Hilfe. Sofort eilte ein RTL-Mitarbeiter ins Camp, der die Spinne mit einem Becher einfing. Danach wurde die Spinne vorsichtig außerhalb der Promi-Zone freigelassen. Djamila Rowe schlief während der ganzen Aktion tief und fest und bekam nichts von diesem schockierenden Vorfall mit.

„Dschungelcamp 2022“: Drehort und erste Kandidaten stehen fest „Dschungelcamp 2022“: Drehort und erste Kandidaten stehen fest
Anzeige

Erst als man ihr später sagte, was sich zugetragen hatte, lief es Djamila eiskalt den Rücken hinunter. Wortwörtlich sagte die Berlinerin: „Spinnen springen auf mir rum. Das hat mir niemand gesagt. Ich will gerade sterben.“ Wenig Schlaf, wenig Essen und ständige Herausforderungen wie diese hier bringen die Kandidaten beim Dschungelcamp an ihre Grenzen.

Anzeige