Schockierende Misshandlungen: drei Pfleger nach Gründung von „Fight Club“ für Demenzkranke verhaftet

Die Polizeiuntersuchung brachte verstörende Videos ans Licht.

, 16:24 Uhr
Schockierende Misshandlungen: drei Pfleger nach Gründung von „Fight Club“ für Demenzkranke verhaftet
Twitter @complex

Was zuerst wie ein Witz klingt, ist bitterer Ernst. Die Pfleger Marilyn Latish McKey (35), Taneshia Deshawn Jordan (28) und Tonacia Tyson (23) haben in einem Seniorenheim in North Carolina einen „Fight Club“ für ältere Menschen mit Demenz gegründet, berichten die lokalen Behörden. Aufmerksam ist die Polizei auf diese kriminelle Gruppenmisshandlung durch einen anonymen Tipp geworden, der sich auf das „Danby House“ bezog.

Anzeige

Nach langen Ermittlungen konnte ein Video des „Fight Clubs“ als Beweismittel sichergestellt werden, das die Pfleger fröhlich auf Social Media geteilt hatten. In diesem Video ist zu sehen, wie ein dementer Bewohner der Seniorenresidenz „stranguliert wurde, bis sein Kopf rot anlief… während die Pfleger die Gewalttat aufnahmen“, berichtet die „Division of Health Service Regulation“. Zudem hätte eine Pflegerin gefragt: „Nimmst du auf?“, während eine andere fragte „Kannst du mir das schicken?“. Außerdem hätte eine der drei Frauen einen Bewohner dazu aufgefordert, einem anderen Bewohner „ins Gesicht zu schlagen“, so der Polizeibericht. Im Video würde man sehen, wie die drei eine 73-jährige Frau mit einer anderen 70-jährigen Frau kämpfen ließen.

Anzeige
Shutterstock/xmee

Haftstrafe fiel kurz aus

Bereits Ende 2019 wurden die Pfleger festgenommen, die Verhandlungen haben mehr als ein Jahr lang gedauert. Während Tyson freigesprochen wurde, bekannte sich McKey in zwei Fällen von Körperverletzung schuldig und Jordan in einem Fall. McKey hat 45 Tage im Gefängnis verbracht, während Jordan 30 Tage dort verbringen musste. Beide befinden sich noch ein weiteres Jahr auf Bewährung.

Anzeige