Preiserhöhung und Password-Sharing: Böse Überraschung bei Disney+

Die Abonnenten müssen schon bald draufzahlen und sich auf strenge Maßnahmen einstellen.

15.08.2023, 09:50 Uhr
Preiserhöhung und Password-Sharing: Böse Überraschung bei Disney+
AFM Visuals/Shutterstock
Anzeige

Neben Netflix und Amazon Prime zählt auch Disney+ zu den beliebtesten Streamingplattformen in Deutschland. Zumindest ist das momentan noch der Fall. Kürzlich hat der Konzern nämlich unangenehme Änderungen beschlossen, die nicht nur für Unmut, sondern auch für ein leeres Konto sorgen werden. 

Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich der Konzern ein Beispiel an der Konkurrenz nimmt. In den vergangenen Wochen wurden Abo-Optionen geändert und auch Preise erhöht. Dasselbe droht nun auch Kundinnen und Kunden von Disney+. Wer sich weiterhin von den beliebten Filmen verzaubern lassen will, der muss tiefer in die Tasche greifen.

Netflix plant hohe Gebühr für Password-Sharing Netflix plant hohe Gebühr für Password-Sharing
Anzeige
Jonathan Weiss/Shutterstock

Strenge Maßnahmen geplant

Zunächst werden sich ab Oktober die Preise in den USA erhöhen. Da kostet ein Abo künftig 13,99 US-Dollar anstatt 10,99 US-Dollar. Wer Kunde beim zu Disney gehörenden Anbieter Hulu ist, wird anstelle von 14,99 US-Dollar künftig 17,99 US-Dollar zahlen müssen. Zudem gibt es ein Bundle, welches beide Dienste beinhaltet. Dies wird für 19,99 US-Dollar pro Monat angeboten.

Anzeige

Hierzulande sollen die Preiserhöhungen ab Dezember auf die User zukommen. Zudem möchte man aktiv gegen das Password-Sharing vorgehen. CEO Bob Iger kündigte an, dass man Maßnahmen für das kommende Jahr plane. Wie genau diese aussehen sollen, wurde noch nicht enthüllt. Ähnlich wie bei Netflix sind hier Zusatzgebühren und technische Einschränkungen möglich.

Anzeige