Preiserhöhung bei Apple: Zwei Dienste werden jetzt teurer

Die Kunden des Tech-Konzerns müssen sich ab sofort auch in Deutschland auf teurere Abos einstellen.

28.10.2023, 19:39 Uhr
Preiserhöhung bei Apple: Zwei Dienste werden jetzt teurer
IMAGO / Jan Huebner
Anzeige

Netflix, Disney und Co. haben kürzlich die Preise angezogen. Auch die Musikplattform Spotify verlangt ab sofort höhere Abokosten. Nicht nur Lebensmittel, Kleidung und Rohstoffe sind in den vergangenen Monaten teurer geworden.

Nun wird auch Apple nachziehen. Der Tech-Riese hat erst kürzlich die 15. Generation des iPhones auf den Markt gebracht. Auch hier haben sich die Preise verändert. Die Pro-Smartphones kratzen bereits an der 2.000er-Marke. Nun sind zwei weitere Dienste des Erfolgskonzerns von Preiserhöhungen betroffen. Apple bietet nämlich auch verschiedene Abos an, mit denen sich Filme, Spiele oder Serien konsumieren lassen.

Spotify: Musikstreaming-Dienst erhöht die Preise in Europa Spotify: Musikstreaming-Dienst erhöht die Preise in Europa
Anzeige
Ivan Marc/Shutterstock

Apple TV+ und Apple Arcade heben Preise an

Apple TV+ ist der hauseigene Streamingdienst, der mittlerweile auch zahlreiche exklusive Produktionen im Angebot hat. Dafür sind hohe Investitionen nötig, die man nun auf die Kunden umlegen möchte. Es sind Preiserhöhungen auf internationalen Märkten geplant und somit auch in Deutschland. Ein Abo bei Apple TV+ kostet ab sofort 9,99 Euro statt 6,99 Euro. Apple Arcade bietet die Möglichkeit zahlreiche Games zu spielen. Bisher wurden für diesen Service 4,99 Euro fällig. Ab sofort werden jedoch 6,99 Euro pro Monat berechnet.

Anzeige

Beide Dienste sind zudem Teil des Kombi-Abos Apple One. Demnach werden die Preise auch hier steigen. Eine Einzelperson zahlt künftig 19,95 Euro statt 16,95 Euro, während Das Familienabo 25,95 Euro statt 22,95 Euro kostet. Wer das Kombi-Abo Premium gebucht hat, muss demnach 34,95 Euro anstelle von 31,95 Euro zahlen. Dafür verspricht Apple aber auch zahlreiche neue Inhalte.

Anzeige