Online-Versandhändler ist insolvent: Zahlreichen Shops droht das Aus

Ein Online-Versandhändler kämpft um seine Existenz und hat kürzlich Insolvenz angemeldet. Kunden bangen nun um drei beliebte Shops.

31.05.2024, 21:11 Uhr
Online-Versandhändler ist insolvent: Zahlreichen Shops droht das Aus
13_Phunkod/Shutterstock
Anzeige

Die Insolvenzwelle trifft nicht nur Geschäfte in Innenstädten, sondern auch die Online-Branche. Kürzlich wurde bekannt, dass ein Versandhändler und somit auch gleich mehrere Shops vor dem Aus stehen. Das Unternehmen hat sich beim Amtsgericht Lüneburg insolvent gemeldet und das Sanierungsverfahren wurde bereits eingeleitet.

Es handelt sich um den Versandhändler Livario, der unter anderem Dirndl, Kostüme und Partyartikel vertreibt. Ob die Kunden künftig weiterhin in den Onlineshops einkaufen können, steht somit momentan in den Sternen. Die Gehälter der 110 Angestellten sind jedoch vorerst gesichert und können in den kommenden Monaten weiter bezahlt werden.

Pleitewelle: Nächste Modekette steht vor dem Aus Pleitewelle: Nächste Modekette steht vor dem Aus
Anzeige
KarepaStock/Shutterstock

Der Online-Versandhändler Livario kämpft um seine Existenz

Der Online-Versandhändler kämpft dennoch mit schweren finanziellen Problemen. Zudem besteht momentan ein hoher Druck, denn Billiganbieter aus dem Ausland werden zu einer ernsthaften Konkurrenz. Bisher war Livario aber Marktführer in seinem speziellen Segment. Kundinnen und Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wissen die Produkte der Shops „Party.de“, „Kostüme.com“ sowie „Dirndl.com“ sehr zu schätzen.

Anzeige

Noch hat der Betrieb aber nicht aufgegeben. Eine Insolvenzverwalterin soll nun daran arbeiten, eine Lösung zu finden. Somit wird alles darangesetzt, Livario wieder zu stabilisieren und am Ende doch noch zu retten. Allerdings erklärte die Insolvenzverwalterin bereits, dass es sich um ein komplexes Unterfangen handelt. Ob die Shops endgültig verschwinden werden, sollen Kunden in den nächsten Monaten erfahren.

Anzeige