Neuer Free-TV-Sender startet ab Januar in Deutschland

In wenigen Tagen wird ein neuer Free-TV-Sender in Deutschland verfügbar sein. Auf dieses Programm können sich die Zuschauer freuen.

28.12.2023, 14:41 Uhr
Neuer Free-TV-Sender startet ab Januar in Deutschland
Proxima Studio/Shutterstock
Anzeige

Ab dem 1. Januar erscheint ein neues Programm in der TV-Welt, das sowohl über Kabel und Satellit (Astra 19,2), IPTV, Smart TVs als auch über den Streaming-Weg frei verfügbar sein wird. Der Name des neuen TV-Senders lautet „DF1“ und wird von der DF1 Medien GmbH zur Verfügung gestellt. Sitz der Firma ist das Bayrische Unterföhring. Der Programmplatz wird an der Stelle liegen, der bis jetzt von „Servus TV“ ausgefüllt wurde. Der stellt ab dem kommenden Jahr, also parallel zum Start von DF1, seinen Sendebetrieb ein.

Der Österreichische TV-Sender „Salzburg TV“, der im Jahr 2009 mit „ServusTV“ auf dem deutschen Markt erschien, hatte bereits im Juni dieses Jahres beschlossen, sich aus der deutschen Fernsehlandschaft zurückzuziehen, um sich mehr ihrem Heimatmarkt widmen zu können und in ihren Inhalten regionaler zu bleiben. Dennoch bleiben „Lizensierte Inhalte“ von ServusTV auf dem neuen Sender DF1 weiter sichtbar. 

Wird Ende des Jahres eingestellt: TV-Sender macht Schluss Wird Ende des Jahres eingestellt: TV-Sender macht Schluss
Anzeige

Das steht auf dem Programm des neuen TV-Senders

Dazu soll aber eine Eigenproduktion angeboten werden, wie zum Beispiel im Bereich Entertainment und tägliche Newsinhalte, sowie „exklusive Sportrechte“, wie der Sender erklärt. Exklusiv deshalb, weil man bei DF1 zukünftig mit dem Sport-Streaming Anbieter DAZN zusammenarbeitet. „DF1“ übernimmt wesentliche Sendeplätze des TV-Senders ServusTV Deutschland, der seinen linearen Sendebetrieb mit Ende des Jahres einstellt“, so die DAZN-Pressemitteilung dazu.

Anzeige
New Africa/Shutterstock

Der TV-Sender "DF1" erscheint in Kooperation mit DAZN

Daher gibt es für das Publikum zukünftig „hochkarätigen Live-Sport, Sport-Highlight-Shows oder Re-Live-Übertragungen“ zu sehen. Das alles ist zuvor nur für die Abonnenten des Sport-Streamingdienstes verfügbar gewesen. Bei den Sport-Themen bleibt es allerdings nicht. Es werden auch Dokumentationen, Reportagen, Quizshows und Wissensmagazine angeboten, dazu neue Entertainment-Formate, ein People- und Boulevard-Magazin sowie tägliche Newsinhalte. All das klingt zunächst schon sehr vollständig.

Anzeige

Das Highlight wir allerdings die Zusammenarbeit mit DAZN sein. Laut David Müller, dem Geschäftsführer der DF1 Medien GmbH, steht der klassische lineare Free-TV-Markt vor einem „fundamentalen Wandel“, weshalb Kooperationen mit Streaming- und Content-Diensten immer wichtiger werden. Auch von Seiten DAZNs wird die neue Zusammenarbeit mit dem Free-TV ausdrücklich begrüßt. Alice Mascia, der CEO von DACH und Group CMO von DAZN sieht diese neue Kooperation als zukunftsweisenden Schritt für beide Partner.

Insbesondere Sport-Fans können sich freuen

Sie betont den bedeutsamen Schritt, das einzigartige Sportportfolio von DAZN über die neuen Verbreitungswege mittels Kabel, Satellit und IPTV anzubieten und so dem Free-TV-Publikum zugänglich zu machen. Außerdem bedankt sie sich für das Vertrauen, das DF1 in die DAZN-Media hat. Die hat sich immerhin in ihrer erst zweijährigen Existenz zu einem sehr bedeutenden Anbieter in der Sport-Streaming-Welt entwickelt. Wer das Angebot von DAZN bereits kennt, wird sich garantiert über die Bereicherung innerhalb der frei verfügbaren Fernsehlandschaft über solch ausgefeilten Sportbeiträgen freuen. Der 01. Januar 2024 kann für die Sportfans kommen.