Neue Ampeln: Diese Bedeutung steckt hinter den weißen Balken

In Deutschland gibt es immer mehr Ampeln, auf denen weiße Balken zu sehen sind. Was dahinter steckt und wie sich Fußgänger jetzt verhalten müssen.

21.03.2024, 21:00 Uhr
Neue Ampeln: Diese Bedeutung steckt hinter den weißen Balken
IMAGO / Bernd Friedel
Anzeige

Zahlreiche Fußgänger rätseln momentan über neue Ampeln, die in der deutschen Hauptstadt Berlin aufgetaucht sind. Darauf zu sehen sind nicht mehr nur grüne und rote Männchen, in der Mitte werden neuerdings auch weiße Balken angezeigt, die vielerorts für Verwirrung gesorgt haben.

In einigen Online-Foren wurden bereits wilde Theorien zu der neuen Anzeige geteilt. Dahinter verbirgt sich jedoch eine simple und praktische Funktion. Es handelt sich nämlich um sogenannte Countdown-Ampeln. Den Balken wird dabei die Aufgabe zuteil, den Fußgängern die verbleibende Zeit anzuzeigen, in der sie noch die Möglichkeit haben, die Straße zu überqueren. 

Welche Funktion sich hinter dem Ampel-Geheim-Knopf verbirgt Welche Funktion sich hinter dem Ampel-Geheim-Knopf verbirgt
Anzeige
Electric Egg/Shutterstock

Berliner Ampeln erhalten neuen Countdown

Zuerst schaltet die Countdown-Ampel ganz normal auf Grün und zeigt somit an, dass man die Straße sicher überqueren kann. Wenn den Fußgängern wieder die Farbe Rot angezeigt wird, beginnt der Countdown. Die Bürger sollen sich somit sicherer fühlen, wenn sie sich am Ende einer Grünphase noch mitten auf der Straße befinden. Hauptsächlich werden zu diesem Zweck die besagten neuen Balken genutzt. Es gibt aber auch erste Ampeln, die mit Zahlen in Sekunden oder Sekundenbruchteilen arbeiten. Genau genommen wurden die klassischen Anzeigen einfach nur erweitert, um für noch mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen.

Anzeige

Erste Tests zeigten zwar eine leichte Verbesserung, jedoch hagelte es auch jede Menge Kritik für die Neurung, insbesondere vom Landesverband BUND. Dort heißt es, dass die Maßnahmen das Problem der zu kurzen Grünphasen nicht ändern würden. Zudem erklärten die Kritiker, dass man das Geld besser in mehr Zebrastreifen hätte investieren sollen. In den kommenden Jahren soll dennoch jede Berliner Ampel einen solchen Countdown erhalten. 

Anzeige