NASA: Auf dem Mond soll ein Kernkraftwerk gebaut werden

Die NASA ruft weltweit zu Umsetzungsvorschlägen auf.

, 18:51 Uhr
NASA: Auf dem Mond soll ein Kernkraftwerk gebaut werden
Ingus Kruklitis / Shutterstock.com

Die NASA möchte ein Kernkraftwerk auf dem Mond errichten. Dass die Forscherinnen und Forscher eine Ansiedelung des Menschen außerhalb der Erde anstreben, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Im Falle des Falles wird auf dem Mond natürlich Strom benötigt. Deshalb hat sich die NASA überlegt, das besagte Projekt ins Leben zu rufen.

Anzeige

Nun sucht die Raumfahrtbehörde nach Ideen zu einer möglichen Umsetzung des außergewöhnlichen Plans. Vorschläge sollen bis Februar 2022 entgegengenommen werden. Im Jahre 2025 werden dann Astronauten auf den Mond geschickt. Unter anderem sollen diese dort eine Mondbasis bauen. Doch diese muss mit Strom versorgt werden. Also ist ein vielversprechendes Konzept notwendig. Der Reaktor soll von einem Rover oder dem Deck einer Mondlandefähre autonom betreibbar sein.

Anzeige

Jeder kann Vorschläge machen

Jeder kann sich bei der NASA mit seinen Ideen zu einem funktionsfähigen Kernkraftwerk auf dem Mond melden. „Die Bereitstellung eines zuverlässigen Hochleistungssystems auf dem Mond ist ein entscheidender nächster Schritt in der Erforschung des Weltraums durch den Menschen und ist in greifbarer Nähe“, erklärte Sebastian Corbisiero, der Leiter des „Fission Surface Power Project“ am Idaho National Laboratory.

Anzeige

Auch Jim Reuter von der NASA sieht den Plänen optimistisch entgegen: „Reichlich Energie wird der Schlüssel für die künftige Erforschung des Weltraums sein. […] Ich erwarte, dass die Kernspaltung unseren Plänen für die Energieversorgung von Mond und Mars sehr zugutekommen wird und sogar Innovationen für Anwendungen hier auf der Erde vorantreibt.“