Nach 25 Jahren: ZDF schafft Sendung ab

Von dieser Show müssen sich die Zuschauer endgültig verabschieden.

12.07.2023, 00:50 Uhr
Nach 25 Jahren: ZDF schafft Sendung ab
IMAGO / U. J. Alexander
Anzeige

Das ZDF strukturiert momentan sein Programm um. In diesem Rahmen wurde bereits angekündigt, dass sich die Zuschauerinnen und Zuschauer von einigen Formaten verabschieden müssen. Darunter beispielsweise die „Katie Fforde“-Filme und die Promi-Sendung „Leute heute“.

Nun folgt der nächste Schock, denn eine beliebte Sendung wird nach 25 Jahren abgeschafft. Das ZDF verkündete kürzlich, dass man die „Drehscheibe“ aus dem Programm werfen wird. Dieser drastische Schritt soll zur selben Zeit stattfinden, wie der Rauswurf des ARD-„Buffets“. Der TV-Sender gab bekannt, dass die Sendung ebenfalls abgeschafft wird.

Änderung gefordert: ARD und ZDF im Fokus Änderung gefordert: ARD und ZDF im Fokus
Anzeige
ZDF

Neues Konzept beim ZDF

Allerdings bedeutet dies noch nicht, dass die Inhalte aus der „Drehscheibe“ komplett verschwinden werden. Sie sollen stattdessen in das erweiterte „Mittagsmagazin“ integriert werden. Die „Drehscheibe“ umfasste üblicherweise 50 Minuten und beschäftigte sich unter anderem mit Verbraucherthemen. Damit einige Inhalte fortgeführt werden können, wird das „Mittagsmagazin“ verlängert und soll ab 2024 zwei Stunden umfassen.

Anzeige

Man möchte so mit dem Wandel gehen und einige Bereiche umgestalten. Demnach werden zahlreiche Beiträge künftig explizit für das Online-Angebot produziert. Zudem wird das ZDF die „Rosamunde Pilcher“-Filme reduzieren. Hier möchte man sich stattdessen mit neuen Inhalten auf das jüngere Publikum konzentrieren. 

Anzeige