Mitten am Set: „Law and Order“-Crewmitglied erschossen

Am Set der Erfolgsserie ereignete sich eine Tragödie.

, 16:12 Uhr
Mitten am Set: „Law and Order“-Crewmitglied erschossen
Nick Starichenko/Shutterstock

Beim Dreh der Erfolgsserie „Law and Order: Organized Crime“ in New York wurde ein Crewmitglied erschossen. Johnny Pizarro wurde am frühen Dienstagmorgen von einem Unbekannten angegriffen. Zu diesem Zeitpunkt saß der 31-Jährige aus Queens in einem Auto und hielt Parkplätze im Brooklyner Viertel Greenpoint frei.

Anzeige

Gegen 5:15 Uhr wurde er mit mehreren Schusswunden am Kopf und Hals aufgefunden. Der Täter soll die Tür des Wagens aufgerissen und auf Pizarro geschossen haben. Anschließend flüchtete er. Man brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus und erklärte ihn dort für tot.

Anzeige

Täter auf der Flucht

Zum Zeitpunkt der Schießerei fanden keine Dreharbeiten statt. Man unterbrach die Produktion nach dem Vorfall für einen Tag. „Wir waren sehr traurig und schockiert, als wir erfahren haben, dass eines unserer Crew-Mitglieder heute früh Opfer eines Verbrechens wurde und infolgedessen verstorben ist. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden und wir bitten darum, ihre Privatsphäre in dieser Zeit zu respektieren“, heißt es in einem Statement des TV-Senders NBC. Bisher sind die Hintergründe der Tat unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige