Künstliche Intelligenz sagt den genauen Todeszeitpunkt voraus

Forscher haben eine künstliche Intelligenz entwickelt, die den genauen Todeszeitpunkt voraus sagen kann. Das steckt dahinter.

27.01.2024, 18:50 Uhr
Künstliche Intelligenz sagt den genauen Todeszeitpunkt voraus
sdecoret/Shutterstock
Anzeige

Die künstliche Intelligenz nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Ob in der Entwicklung, in der Freizeit oder auch bei der Arbeit, immer häufiger wird spezielle Software genutzt, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Dänische Forscher haben nun sogar eine KI entwickelt, die den genauen Todeszeitpunkt voraussagen kann.

Viele Menschen fragen sich, wann sie sterben werden. Dazu wurden sogar Wahrsager befragt oder Rituale durchgeführt. Nun aber wird eine künstliche Intelligenz genutzt, um den Zeitpunkt des Ablebens auszurechnen. Dazu analysiert das KI-Modell „Life2vec“ die persönlichen Daten einer Person, um eine möglichst genaue Vorhersage treffen zu können.

Anzeige
SuPatMaN/Shutterstock

Künstliche Intelligenz berechnet Todeszeitpunkt mit 78-prozentiger Genauigkeit

Wir verwenden die Technologie hinter ChatGPT, um menschliche Leben zu analysieren, indem wir jede Person als eine Abfolge von Ereignissen darstellen, die in ihrem Leben passieren“, erklärten die Forscher. Der Algorithmus erstellt also eine Berechnung aus dem Leben der Person. Benötigt werden Daten wie Einkommen, Bildung, Beruf, Wohnort, Alter, Gesundheitszustand und Krankengeschichte. Zum Training der künstlichen Intelligenz nutzten die Forscher Daten von über sechs Millionen Menschen aus Dänemark.

Anzeige

Schließlich kann die Software nun den Todeszeitpunkt mit einer Genauigkeit von 78 Prozent errechnen. Die Vorhersagen des KI-Modells sind somit sogar rund 11 Prozent genauer als die Kalkulatoren einer Lebensversicherung. Es handelt sich um das Tool mit der genauesten Berechnungsmethode, das es momentan auf dem Markt gibt. Allerdings hat man die KI bewusst nicht für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. 

Anzeige