Infantino enthüllt Pläne für "FIFA 24"

Wird es in diesem Jahr auch ohne EA Sports ein neues Videospiel geben?

25.03.2023, 14:45 Uhr
Infantino enthüllt Pläne für "FIFA 24"
Anzeige

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat kürzlich die Pläne des Fußball-Weltverbandes für die Zukunft der "FIFA"-Videospiel-Reihe enthüllt. Fest steht, dass sich einiges ändern wird. Denn FIFA und EA Sports gehen getrennte Wege. Diese Entscheidung wurde bereits vor einigen Monaten verkündet. Allerdings heißt das auch, dass es künftig noch mehr verschiedene Fußballsimulationsspiele geben wird.

EA Sports FC wird das von EA-Sports entwickelte Game künftig heißen. Doch die FIFA möchte ebenfalls mit einem Videospiel auftrumpfen, betonte Infantino kurz nach seiner Neuwahl zum FIFA-Präsidenten in einer Pressekonferenz.

EA verdient mit FIFA Ultimate Team jedes Jahr rund 800 Millionen Dollar EA verdient mit FIFA Ultimate Team jedes Jahr rund 800 Millionen Dollar
Anzeige
IMAGO / NurPhoto

Gespräche mit Spieleherstellern laufen bereits

Infantino möchte das „beste für Spieler und Fußballfans verfügbare Spiel“ entwickeln. Die FIFA führt "derzeit Gespräche mit führenden Spieleherstellern, Medienunternehmen und Investoren über die Entwicklung eines neuen großen FIFA-Simulationsfußballspiels für 2024." Es steht noch kein konkreter Zeitplan fest. Deshalb ist es auch möglich, dass man erst mit „FIFA 25“ rechnen kann.

Anzeige

"Das neue FIFA-Spiel - FIFA 25, 26, 27 und so weiter - wird immer das beste Spiel für jedes Mädchen oder jeden Jungen sein, wir werden sehr bald Neuigkeiten dazu haben", gilt als weitere Aussage von Infantino, die für reichlich Spekulationen sorgt. Allerdings ist auch noch unklar, wann der Konkurrent von EA erscheint. Fans warten bereits mit Spannung auf erste Informationen zum Release. Es ist gut möglich, dass die Spiele sogar zur selben Zeit auf den Markt kommen werden.

Anzeige