Dschungelcamp-Kandidatin Sarah Kern zieht sich für den Playboy aus

TV-Star Sarah Kern zeigt sich kurz vor ihrem Start ins Dschungelcamp 2024 nackt auf dem Cover des Playboy-Magazins.

11.01.2024, 20:50 Uhr
Dschungelcamp-Kandidatin Sarah Kern zieht sich für den Playboy aus
RTL
Anzeige

Sarah Kern ist ein echtes Multitalent. Egal ob Mode-Designerin, Auswanderin oder Teilnehmerin an den verschiedensten TV-Formaten, der hübschen 55-jährigen deutsch-dänischen Unternehmerin scheint so gut wie alles zu gelingen. Mittlerweile ist ihr Lebensmittelpunkt die Mittelmeerinsel Malta, wohin sie aber bereits im Jahr 2018 ausgewandert ist. Sogar eine Insolvenz hat sie hinter sich und erklärt das folgendermaßen: „Ich bin heute die beste Version von Sarah – und das ist eine, die konnte ich damals noch gar nicht kennen. Ich habe schwierige Zeiten durchgemacht, habe mich 2019 als Mutter von zwei Kindern an meinen eigenen Haaren aus einer Insolvenz rausgezogen. Ich bin heute viel stärker und selbstbewusster“.

Jetzt, nachdem sie aus dem Gröbsten raus ist, zieht es sie ausgerechnet in den australischen Dschungel. Sie ist Teilnehmerin des RTL-Formates: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“. Und traditionell, wie bei fast jeder dieser Dschungel-Shows, zieht eine Teilnehmerin kurz vorher bei einem Playboy-Fotoshooting blank. In diesem Jahr ist es eben Sarah, die sich hüllenlos zeigt. Und das ist auch nicht das erste Mal, dass sie sich vom Bunny-Magazin ablichten lässt. Bereits in der Oktoberausgabe des Jahres 2000 war sie da nackt zu sehen. Ihre aktuell entstanden Bilder findet sie aber im Vergleich zu früher, „viel geiler“.

Cecilia Asoro: „Dschungelcamp“-Star zeigt sich nackt im Playboy Cecilia Asoro: „Dschungelcamp“-Star zeigt sich nackt im Playboy
Anzeige
IMAGO / Spöttel Picture

Sarah Kern betört auf dem Cover des Playboy-Magazins

Zu der neuen Haltung, die sie mittlerweile zum Leben hat, gehört auch die Einstellung zu den sexy Aufnahmen. Sie erklärt: „Ich glaube, man sieht mir an, dass ich mich wohlfühle in meiner Haut.“ – und ja, das tut man wirklich! Auch ihr Alter ist dem makellosen Körper nicht anzusehen. Dennoch hatte Sarah Kerns aktueller Lebenspartner Tobias Pankow zunächst ein Problem damit.

Anzeige

„Inzwischen freut er sich für mich, aber er fand es nicht cool“, so erklärt Sarah die Haltung ihres Freundes – und weiter: „Aber darauf konnte ich keine Rücksicht nehmen – das würde ich nur bei einem Ehemann tun. Wenn ich jemanden um Erlaubnis gefragt hätte, wäre es Otto gewesen.“ Damit spricht sie auf ihren früheren Ehemann Otto Kern an, der bereits im Jahr 2017 verstarb. Laut ihrer Einschätzung hätte Otto aber „die Fotos sexy gefunden.“ Der Verlust von Otto hat sie sehr getroffen und man spürt bis heute, das er eine Lücke in ihrem Leben hinterlassen hat.

Anzeige

Dennoch schaut sie mit einer Menge Zuversicht in die Zukunft: „Ottos Verlust hat mich in allem stärker gemacht. Ich werde nie ganz verkraften, dass dieser Mensch nicht mehr da ist, ich dachte immer, er sei unsterblich. Jeden Tag, wenn ich in den Himmel gucke, grüße ich ihn und meine Mama. Aber ich habe das schönste Andenken an ihn: unseren Sohn Olivier. Er sieht ihm so ähnlich und hat dieselbe Ausstrahlung.“ So lauten die rührenden Erinnerungen an Otto Kern, der leider bereits im Alter von 67 Jahren durch einen Unfall in Monaco verstarb.

Die Designerin will im Dschungelcamp 2024 siegen

Ab dem 19. Januar geht es allerdings für Sarah Kern so richtig los. Dann beginnt die neue Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ und sie zieht offiziell in das Dschungelcamp 2024 ein. Dazu wurde sie nach ihren Gefühlen gefragt, die sie angesichts dieser heftigen Herausforderung hat. Immerhin warten Käfer und Känguru-Hoden als Mahlzeit und ein Lagerkoller, wie er bereits bei so vielen anderen Teilnehmern zu beobachten war. 

So meint die Zweifach-Mutter: „Freude ist es nicht unbedingt. Angst wäre aber auch falsch. Ich gehe mit Respekt an die Sache heran und mit der Hoffnung, dass ich nicht durchdrehe. Aber ich bin eigentlich recht sozial und war schon immer ein Mannschaftsplayer. Das sind gute Voraussetzungen.“ Viel Glück wünschen zu ihrem Vorhaben kann man Sarah Kern auf jeden Fall. Und wenn sie dort möglicherweise viel Haut zeigen muss, können die Zuschauer in der kommenden Playboy-Ausgabe bereits einen kleinen Vorgeschmack auf den Anblick der hübschen Designerin erhalten!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Playboy Deutschland (@playboygermany)