Das sind die ältesten Tiere der Welt

Denkt man an die ältesten Tiere der Welt, fallen einem verschiedenste Arten ein. Doch mit einer rechnet sicherlich keiner.

07.12.2023, 14:00 Uhr
Das sind die ältesten Tiere der Welt
Symbolbild © istockphoto/ronstik
Anzeige

Unfassbar: So alt sind diese Tiere wirklich!

Eine Schildkröte oder ein Papagei können, verglichen zu vielen anderen auf diesem Planten lebenden Arten, ein stattliches Alter erreichen. Doch im Vergleich zu den ältesten Tiere der Welt, ist deren Lebensspanne nur ein Wimpernschlag. Schon seit Millionen von Jahren leben diese Tiere auf der Erde.

Anzeige

Einige von ihnen haben sich bis heute kaum verändert und sind wahre Überlebenskünstler. Einige Tintenfische können bis zu 50 Jahre alt werden. Sie sind in der Lage, sich sehr gut an ihre Umgebung anzupassen und können daher auch in sehr verschiedenen Lebensräumen überleben.

Anzeige

Zu den ältesten Tieren der Welt gehören auch Hummer und Krebse. Hummer können bis zu 100 Jahre alt werden. Sie leben im Nordatlantik und im Nordpazifik und sind in der Lage, sich sehr gut zu regenerieren. Krebse erreichen ebenfalls ein Alter von bis zu 100 Jahren und leben in allen Gewässern der Welt und sind in der Lage, sich sehr gut an ihre Umgebung anzupassen.

Anzeige

Diese Tiere sind richtig alt

Gegen die Spitzenreiter jedoch kommen sie nicht an. Grönlandhaie können 500 Jahre alt werden und haben ihren Lebensraum in kalten Gewässern gefunden. Sie sind in der Lage, ihren Stoffwechsel stark zu verlangsamen, wenn sie wenig Nahrung finden. Dadurch können sie auch mehrere Jahre ohne Nahrung überleben.

Auf Platz 2 befinden sich Kronkorallen. Sie können bis zu 4.000 Jahre alt werden. Ihr Lebensraum befindet sich in den Tiefen des Pazifik. Zudem wachsen sie nur sehr langsam und erreichen dennoch nur einen Bruchteil des Alters, des absolut ältesten Tieres der Welt. Denn dieses Lebewesen toppt einfach alles

Das ist das älteste Tier der Welt

Das bisher einzige bekannte Tier, das so ein Alter erreichen kann ist ein Schwamm. Dieser ist auf den Böden der Antartiks zu finden und kein gewöhnlicher Schwamm. Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Riesenschwamm ein Alter von rund 10.000 Jahren aufweist. Zudem ist bemerkenswert, dass der Riesenschwamm noch immer aktiv ist.

Sein wissenschaftlicher Name Anoxycalyx joubini ist kaum aussprechbar und doch ist er ein Tier, auch wenn viele etwas anderes vermuten wollen. Er gilt heute als das älteste, bekannte, tierische Lebewesen auf unserem Planten. Auch er wächst äußerst langsam und kann eine stolze Höhe von bis zu drei Metern erreichen. Der größte Riesenschwamm, den Forscher entdeckten hatte eine Höhe von unfassbaren 10 Metern und einen Durchmesser von unglaublichen zwei Metern. Heute geht man davon aus, dass der älteste noch lebende Schwamm vor etwa 12.000 Jahren, also vor der letzten Eiszeit, entstand.