Das passiert jetzt nach dem Tod der Queen

Queen Elizabeth II. war das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Sie verstarb am Donnerstagabend auf ihrer Sommerresidenz in Schottland.

, 16:58 Uhr
Das passiert jetzt nach dem Tod der Queen
Alessia Pierdomenico/Shutterstock

Am Donnerstagabend gab der Buckingham Palace bekannt, dass Queen Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren verstorben ist. Sie verbrachte ihre letzten Stunden auf ihrer Sommerresidenz Balmoral in Schottland und verstarb im Kreise ihrer Familie.

Anzeige

Es gibt ein bestimmtes Prozedere, welches nach dem Tod der britischen Königin zum Tragen kommt. Zuerst wird die Todesnachricht der Premierministerin überbracht. Der geheime Code hierfür lautet „London Bridge is down“. Schließlich folgen 12 Tage Staatstrauer und sämtliche Comedy-Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sind unerwünscht.

Anzeige
Fred Duval/Shutterstock

12 Tage Staatstrauer und Beerdigung in Westminster Abbey

Einen Tag nach ihrem Tod wird bereits der neue König ausgerufen. In diesem Falle ist das Prinz Charles. Seine Krönung erfolgt jedoch erst später. Dann wird Elizabeth in Westminster Hall aufgebahrt, damit sich das Volk von ihr verabschieden kann. Die Beerdigung folgt am 10. Tag in Westminster Abbey.

Anzeige

Queen-Enkel Prinz William rückt nun in der Thronfolge auf. Er wird nach seinem Vater Prinz Charles König werden. Der Neunjährige Prinz George vervollständigt die Reihe. Bereits am Donnerstagnachmittag waren die Ärzte in „großer Sorge“ und beschrieben den Gesundheitszustand der Queen als kritisch. Elizabeth besteig den Thron am 6. Februar 1952 und regierte ganze 70 Jahre und 214 Tage. Kein britischer Monarch saß jemals so lange auf dem Thron. Zum Zeitpunkt ihres Todes war sie das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt.