BMW: Auslieferung der Sportwagen M3 und M4 gestoppt

Der Konzern musste die Lieferung der begehrten Wagen vorerst stoppen.

, 15:16 Uhr
BMW: Auslieferung der Sportwagen M3 und M4 gestoppt
NothingIsEverything / Shutterstock.com

Die Auslieferung der Sportwagen M3 und M4 von BMW musste gestoppt werden. Grund dafür ist ein mechanisches Problem. Wie der „Business Insider“ berichtete, ist bei den Neuwagen ein Fehler an den Hauptlagerschalen der Biturbo-Reihensechszylinder aufgetreten, der vorerst gelöst werden muss.

Anzeige

Betroffen sind die M3 Limousine, das M4 Coupé und das M4 Competition Cabriolet mit M xDrive. Die Mechaniker entdeckten die Mängel bei einer Qualitätskontrolle. Es handelt sich ausschließlich um Wagen, die den Kunden noch nicht erreicht haben. Deshalb wurde sofort reagiert und der besagte Auslieferungsstopp eingeführt. Autos, die bereits bei ihrem Besitzer oder bei ihrer Besitzerin sind, müssen nicht zurückgerufen werden, wie eine Sprecherin des Konzerns erklärte.

Anzeige
PaulLP / Shutterstock.com

Fehler an den Hauptlagerschalen

Die Autos sollen in einem einwandfreien Zustand an die Kunden übergeben werden: „Um sicherzustellen, dass sich die Fahrzeuge bei Auslieferung in einem einwand- und mangelfreien Zustand befinden, hat der Hersteller BMW zunächst die potenziell betroffenen Fahrzeuge gesperrt.“

Anzeige

Nun soll das Problem intern analysiert werden, damit man die Kunden so bald wie möglich beliefern kann. Betroffene Käufer erhalten detaillierte Informationen von den Mitarbeitern des Konzerns. Die Motoren des M3 und M4 werden von BMW selbst gefertigt. Dabei werden die Hauptlagerschalen von einem Zulieferer bezogen, der allerdings nicht genannt wurde.

Nächster Artikel