Bitcoin-ETF vor der Genehmigung: Preisanstieg auf 200.000 Dollar erwartet

In wenigen Stunden entscheidet sich, ob es einen Bitcoin-ETF geben wird. Diese Auswirkungen werden in der Finanzwelt erwartet.

09.01.2024, 21:47 Uhr
Bitcoin-ETF vor der Genehmigung: Preisanstieg auf 200.000 Dollar erwartet
DUSAN ZIDAR/Shutterstock
Anzeige

Der Bitcoin-ETF steht kurz vor der Genehmigung. Mittlerweile liegt der Kurs für die Kryptowährung bei rund 46.800 US-Dollar. In den vergangenen Tagen war ein starkes Auf und Ab zu verzeichnen, denn die Ankündigung eines möglichen Exchange Traded Funds hat nicht nur für Begeisterung gesorgt. 

Jay Clayton, ehemaliger Chef der US-Aufsichtsbehörde SEC, ist sich jetzt schon sicher, dass der ETF genehmigt wird. „Es gibt nichts mehr zu entscheiden. Das ist nicht nur ein großer Schritt für den Bitcoin, sondern für die gesamte Finanzindustrie.“ Die aktuelle Situation setzte Anleger unter einen enormen Kaufdruck. Der Hype um die Kryptowährung ist allerdings generell groß.

Bitcoin-Betrüger: Mit mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar auf der Flucht Bitcoin-Betrüger: Mit mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar auf der Flucht
Anzeige
24K-Production/Shutterstock

Diese Folgen hätte die Genehmigung eines Bitcoin-ETF

Sollte der ETF am Mittwoch seine Freigabe erhalten, gehen die meisten Experten nämlich davon aus, dass der Wert des Bitcoin enorm ansteigen wird. Eine ähnliche Konsequenz war auch bei dem ersten Gold-ETF zu beobachten. Engpässe im Angebot bei einer gleichzeitig steigenden Nachfrage treiben den Kurs natürlich in die Höhe. Beim ersten Gold-ETF aus dem Jahr 2003 dauerte es einige Monate, bis sich der Preis einpendelte und schließlich in die Höhe schoss.

Anzeige

Eine Unze war zuvor noch für 450 US-Dollar erhältlich. Im Jahr 2011 war der Kurs bereits bei 1920 US-Dollar angelangt und steigt auch heute noch weiter an. In den sieben Jahren nach Einführung des ETF stieg der Goldpreis um den Faktor 4,3. Beim Bitcoin gehen Experten ebenfalls von einem starken Boom aus. Erste Prognosen sprechen von einem Preisanstieg auf 200.000 US-Dollar bis Ende 2025. Das aktuelle Jahresziel liegt laut Standard Chartered aber weiterhin bei 100.000 US-Dollar. Sollte der Bitcoin-ETF am Mittwoch genehmigt werden, ist ein Handel schon kurze Zeit später möglich. Dann wird bereits ein Sprung auf über 50.000 US-Dollar erwartet. Auch institutionelle Investoren könnten mit einem solchen ETF handeln, was bisher aus regulatorischen Gründen nicht möglich war. Somit würde ein solcher Fonds völlig neue Möglichkeiten eröffnen und die Finanzwelt erheblich beeinflussen.

Anzeige