Amazon Prime schockt Fans: Berühmte Film-Reihe fliegt raus

Auch im Februar wird sich die Streaming-Plattform Amazon Prime wieder von einigen Filmen trennen. Darunter eine beliebte Reihe, die in wenigen Tagen verschwindet.

07.02.2024, 15:50 Uhr
Amazon Prime schockt Fans: Berühmte Film-Reihe fliegt raus
IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Der Streamingdienst Amazon Prime Video sorgte in den letzten Wochen für gemischte Schlagzeilen. Die geplante Einführung von Werbung stößt sowohl den Kunden als auch den Verbraucherschützern übel auf. Deshalb möchte man nun sogar gegen den Konzern klagen. Wie weit die Kritiker damit kommen werden, wird sich noch zeigen. 

Allerdings ist das nicht die einzige enttäuschende Nachricht von Amazon Prime. Auch im Februar werden nämlich wieder einige Filme und Serien aus dem Programm fliegen. Darunter auch eine berühmte Filmreihe, die bei den Fans selbst nach über zwanzig Jahren noch sehr beliebt ist. 

Anzeige
IMAGO / Cinema Publishers Collection

Amazon-Kunden verlieren kostenlosen Zugriff auf „Harry Potter“

Kürzlich wurde angekündigt, dass die „Harry Potter“-Reihe im Februar aus dem Programm fliegen wird. Betroffen sind alle Teile der Geschichte über den berühmten Zauberlehrling bis auf „Harry Potter und der Halbblutprinz“. Hinter der Löschung der Filme und Serien stecken zumeist auslaufende Lizenzrechte der Anbieter. Natürlich können Fans die „Harry Potter“-Filme weiterhin bei Amazon abrufen – nach dem Stichtag allerdings nur noch gegen eine Gebühr.

Anzeige

Die Plattform bietet ihren Kunden zumeist die Möglichkeit, die Filme entweder für einen günstigeren Preis zu leihen oder für etwas mehr Geld zu kaufen. Wer einen Titel auslieht und direkt abspielt, muss diesen allerdings binnen 24 Stunden zu Ende streamen. In der Kategorie „In weniger als 30 Tagen nicht mehr in Prime enthalten“ können Kunden zudem jederzeit nachsehen, ob das favorisierte Entertainment-Programm bald nicht mehr verfügbar ist. Für die Löschung der „Harry Potter“-Filme gibt es noch kein konkretes Datum. Es steht lediglich fest, dass sie im Laufe des Februars verschwinden werden. 

Anzeige