Aldi veräppelt Kunden mit „Mogelpackungen des Monats“

Es wurden die Produkte gekürt, deren Inhalt immer weniger zu werden scheint.

, 13:00 Uhr
Aldi veräppelt Kunden mit „Mogelpackungen des Monats“
Shutterstock/Ken Wolter

Dank der Inflation werden die Produkte im Supermarkt immer teurer und so schleichen sich auch einige Mogelpackungen ins Sortiment ein. Die Unternehmen versuchen die steigenden Produktionskosten an die Kundschaft weiterzugeben und reduzieren heimlich die Füllmenge der Verpackungen. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die „Mogelpackung des Monats“ bestimmt, die unter anderem von Aldi vertrieben wird.

Anzeige

Für den Juni hatten sich gleich zwei Aldi-Produkte diesen Titel gesichert. Auf dem ersten Platz haben es sich die Lammsteaks der Marke Jack’s Farm gemütlich gemacht, die statt 400 nur noch 300 Gramm beinhalten. Trotzdem kosten sie weiterhin 6,99 Euro. Die Verpackung des Produktes ist gleich groß geblieben, damit die Kundschaft davon nichts mitbekommt. Aldi rechtfertigt das mit „gestiegenen Marktpreisen, beispielsweise bedingt durch fehlende Transportkapazitäten bzw. Lockdowns in den Erzeugerländern und stark gestiegene Rohwarenpreise bei Fleisch.“

Anzeige
Shutterstock/Eric Glenn

Weitere Mogelpackung

Auf dem zweiten Platz findet man für den Monat Juni den „Westminster grüner Tee“. Eigentlich wird das Produkt aktuell als günstig angepriesen, doch wer genau hinsieht, kann eine Preissteigerung von 22 Prozent entdecken. Damals konnte man nämlich eine 250-Gramm-Packung für 2,59 Euro kaufen, während man jetzt nur noch eine 150-Gramm-Packung für 1,89 Euro bekommt.

Anzeige

Aldi sagt dazu: „Bei der 150-Gramm-Schachtel handelt es sich um einen Testartikel, den wir gemeinsam mit Westminster Ostfriesischen Teemischung in sechs ausgewählten Regionen anbieten. Nach Abschluss des Tests – voraussichtlich in wenigen Wochen – werden wir die 250 Gramm-Packung wieder in allen Märkten verkaufen. Der Test sollte in ein paar Wochen abhängig vom Abverkauf beendet sein. Bei der 150-Gramm-Packung haben wir einen höheren 100-Gramm-Preis von 1,26 zu 1,04 Euro bei der 250-Gramm-Variante. (…) „