Affäre mit Kollegen: Das kann Konsequenzen haben

Eine Affäre mit deinem Kollegen klingt verlockend? Endlich mit Freude zur Arbeit gehen und das Objekt der Begierde mindestens acht Stunden pro Tag sehen. Aber was, wenn du keine Lust mehr auf den Flirt am Arbeitsplatz hast und deine Affäre beenden möchtest? Und was sagt dein Chef überhaupt dazu? Darfst du einen Kollegen daten? Wir verraten es.

, 16:20 Uhr
Affäre mit Kollegen: Das kann Konsequenzen haben
Lipik Stock Media/shutterstock

Affäre mit Kollegen: Spiel mit dem Feuer?

Wer 40 Stunden pro Woche  – oder sogar noch mehr  – arbeitet, verbirgt mit seinen Kollegen eine ganze Menge Zeit. Rechnet man noch die Zeit für das Pendeln zum Arbeitsplatz und die Zeit hinzu, die man zum Beispiel im Fitnessstudio oder bei einem anderen Hobby verbringt, bedeutet das für viele Arbeitnehmer, dass sie mit ihren Kollegen mindestens so viel Zeit wie mit ihrem Partner verbringen.

Anzeige

Und wer viel Zeit miteinander verbringt, findet hin und wieder an seinem Kollegen durchaus anziehende Eigenschaften. Ist der Kollege dann auch nicht gerade abgeneigt, kann sich schon einmal eine Affäre mit dem Kollegen anbahnen und entwickeln.

Anzeige

Sofern beide Beteiligten nicht in einer Beziehung mit anderen Personen sind und sich beide auf der gleichen Hierarchieebene befinden, wir es also nicht mit dem Klassiker „Chef hat eine Affäre mit seiner Assistentin“ zu tun haben, ist gegen die Affäre mit dem Kollegen zunächst nichts einzuwenden. Das gilt jedenfalls so lange, wie beide Kollegen weiterhin ihre Arbeit machen und die anderen Mitarbeiter nicht mit ihrem Geturtel von deren Aufgaben ablenken.

Anzeige

Die positiven Auswirkungen der Affäre mit dem Kollegen

Eine Affäre mit dem Kollegen kann durchaus reizvoll sein. Denn der sonst triste Arbeitsalltag wirkt gleich viel spannender, wenn man mit dem Kollegen aus der anderen Abteilung oder gar dem benachbarten Büro einen kleinen Flirt am Laufen hat.

In vielen Fällen führt die Affäre mit dem Kollegen auch dazu, dass wir morgens mit einem Lächeln aus dem Bett hüpfen und es kaum erwarten können, endlich ins Büro zu dürfen. Schließlich möchten wir das Objekt unserer Begierde so schnell wie möglich wiedersehen.

Wenn das alles dann auch noch dazu führt, dass wir unsere Arbeit motivierter angehen, könnte die Affäre mit dem Kollegen sogar den Chef freuen. Schließlich sieht es wohl jeder Arbeitgeber gerne, wenn seine Beschäftigten ihre Arbeit zügig erledigen und so vielleicht sogar in ihrer Arbeitszeit mehr schaffen als die Kollegen, die keine Affäre am Arbeitsplatz haben.

Die negativen Aspekte der Affäre mit dem Kollegen: Affäre beenden

Auf der anderen Seite kann die Affäre mit dem Kollegen auch schnell zu einem echten Problem werden. Stell dir doch einfach mal folgende Situation vor: Du und dein Kollege findet euch gegenseitig anziehend, was dazu geführt hat, dass ihr euch hin und wieder zu ganz unverbindlichem Sex getroffen habt.

Nach einiger Zeit merkst du jedoch, dass sich dein Kollege verändert. Er ist zurückhaltender dir gegenüber oder aber er schmachtet dich den halben Arbeitstag lang an  – jedenfalls ist er nicht mehr so, wie noch zu Beginn eurer Affäre. Du stellst ihn zur Rede und erfährst, dass er sich in dich verliebt hat. Statt einer unverbindlichen Liebelei möchte er nun lieber eine echte Beziehung haben. Schwierig.

Denn wie sollst du aus dieser Angelegenheit wieder raus kommen? Du könntest natürlich kurzerhand die Affäre mit dem Kollegen beenden. Ob nach dem Schlussstrich jedoch euer Verhältnis wieder so wird wie vor eurer Affäre, darf man ruhigen Gewissens bezweifeln. Vermutlich wird es eher schwierig werden, dich wieder neutral oder nur rein freundschaftlich deiner ehemaligen Affäre gegenüber zu verhalten.

Unter Umständen verletzt du deinen Kollegen sogar so stark, dass er nicht mehr mit dir zusammen arbeiten möchte. Eure beendete Affäre kann dann ein Grund sein, dass dein Kollege kündigt und sich einen neuen Job sucht.

Je nach dem wie verletzt deine ehemalige Affäre ist, muss das noch nicht der Endpunkt sein. Er könnte zum Beispiel Gerüchte über dich im Unternehmen verbreiten, was dazu führen könnte, dass dich andere Kollegen ausgrenzen. Nach und nach könnte sich daraus handfestes Mobbing entwickeln. Wenn dich andere Mitarbeiter, deine Vorgesetzten und dein Chef dann nicht tatkräftig unterstützen, könnte es dazu führen, dass du irgendwann frustriert das Handtuch schmeißt und deinen Job kündigst.

Kurz gesagt, wenn du nicht aufpasst, könnte die Affäre mit dem Kollegen im schlimmsten Fall dazu führen, dass ihr beide euren Job verliert.

Anzeichen für eine Affäre mit dem Kollegen: Ist er interessiert?

Bevor es jedoch zu diesem Wort-Case kommen kann, muss die Affäre mit dem Kollegen zunächst einmal beginnen. Und der Anfang einer Liebelei am Arbeitsplatz ist meist noch durchaus reizvoll und spannend. Denn zunächst bist du dir vielleicht noch unsicher, ob dein Kollege echtes Interesse an dir hat oder eben einfach nur besonders freundlich und zuvorkommend ist.

Vermutlich möchtest du dich in dieser Situation nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und deinen Kollegen darauf ansprechen, wie du seine Blicke deuten kannst.  Der Schuss kann nämlich schnell nach hinten losgehen. Und zwar dann, wenn dein Kollege leugnet, Interesse an dir zu haben, könnte die Affäre mit dem Kollegen schon beendet sein, bevor sie so richtig begonnen hat. Was also tun?

Personen, die bereits eine Affäre mit einem Kollegen hatten, berichten davon, dass ihnen zunächst die tiefen und vielsagenden Blicke aufgefallen sind. Die sind  – wir haben es gerade angesprochen  – jedoch kein verlässliches Zeichen dafür, dass dein Kollege mehr von dir möchte. Können jedoch darauf hindeuten, dass da etwas im Busch sein könnte.

Etwas anderes ist es dagegen, wenn dein Kollege dir – und nur dir – jeden Tag ein Blümchen mit ins Büro bringt oder auf andere Weise besonders aufmerksam ist. Zum Beispiel, dass er dir deine Papiere aus dem Drucker holt, wenn er bemerkt, dass du gerade einen Druckauftrag ausgelöst hast.

Wenn dein Kollege leider nicht solche doch recht offensichtlichen Gesten macht, du aber trotzdem das Gefühl hast, er könnte an einer Affäre mit dir interessiert sein, musst du anders vorgehen. Bitte zum Beispiel eine Kollegin, mit der du ein richtig gutes Verhältnis hast darum, deinen Kollegen in den nächsten Tagen und Wochen etwas genauer zu beobachten, wenn er in deiner Nähe ist. Danach soll sie dir ihre Einschätzung mitteilen, ob auch sie das Gefühl hat, dein Kollege könnte mehr von dir wollen.

Affäre mit dem Kollegen: Rechtliche Konsequenzen

Bei einer Affäre mit einem Kollegen am Arbeitsplatz ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Schließlich bezahlt dich dein Chef dafür, dass du deine Arbeit machst und nicht dafür, dass du mit einem anderen Mitarbeiter flirtest.

Wenn du gegen die Pflichten aus deinem Arbeitsvertrag verstößt, du also die meiste Arbeitszeit mit deinem Kollegen statt mit deinen Arbeitsaufgaben zubringst, könnte dir eine Abmahnung drohen. Änderst du nach der Abmahnung dein Verhalten nicht, kann dein Chef in letzter Konsequenz sogar den Arbeitsvertrag kündigen.

Sofern du die Affäre mit deinem Kollegen jedoch nicht an die große Glocke hängst, sondern weiterhin so arbeitest wie vor deinem Flirt mit dem Kollegen, kann dein Chef nicht viel machen.

Mit wem du eine Beziehung führst, geht deinen Chef nämlich rein gar nichts ein. Auch wenn er wollte, kann dir dein Arbeitgeber eine Affäre mit deinem Kollegen nicht verbieten – jedenfalls nicht in Deutschland.

Der Supermarkt-Gigant Wal-Mart hat genau das versucht. Das Unternehmen wollte seinen Beschäftigten in Deutschland verbieten, eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen einzugehen – in den USA gibt es ganz andere Freiheiten für Unternehmer.

In Deutschland haben Arbeitgeber jedoch nicht die Befugnis, derart in das Privatleben ihrer Mitarbeiter einzugreifen. Das gilt, wie gesagt, jedoch nur so lange, wie du als Mitarbeiter deine Pflichten erfüllst. Solltest du dir nichts zu schulden kommen lassen, spricht jedenfalls juristisch betrachtet nichts gegen eine Affäre mit deinem Kollegen. Ob du dich allerdings sofort Hals über Kopf in das Abenteuer stürzen solltest, will gut überlegt sein.