YouTuber Trymacs kassiert Mahnung von Stefan Raab

Die großen Pläne des Influencers sind ins Wasser gefallen.

01.12.2022, 19:22 Uhr
YouTuber Trymacs kassiert Mahnung von Stefan Raab
IMAGO / Sven Simon
Anzeige

Der YouTuber Trymacs hatte große Pläne. Er wollte in Köln ein Eisfußball-Turnier organisieren, doch diese Idee ist nun ins Wasser gefallen. Kürzlich flatterte ein Brief von Stefan Raab und seiner Produktionsfirma ins Haus, in dem der Influencer abgemahnt wird.

Ursprünglich wollte Trymacs, alias Maximilian Stemmler, das Event gemeinsam mit Media Total, der Streamingplattform Joyn und Kollegen aus der Webvideo-Szene am 29. Dezember auf die Beine stellen. Beim Eisfußball in der Lanxess Arena sollten zwei Teams gegeneinander antreten und das Match auf einer Eisfläche mit Bowlingschuhen austragen.

Stefan Raab Vermögen: So reich ist der Entertainer wirklich Stefan Raab Vermögen: So reich ist der Entertainer wirklich
Anzeige
Trymacs/Instagram

Trymacs wollte Eisfußball-Turnier veranstalten

Trymacs ist jedoch nicht der Erste, der auf eine solche Idee kommt. Entertainer Stefan Raab veranstaltete das letzte Eisfußball-Turnier im Jahr 2015. Deshalb hat seine Firma RaabTV den YouTuber und Media Total abgemahnt. "Sie haben von uns verlangt, das geplante "Kick auf Eis"-Event nicht durchzuführen, nicht zu produzieren und nicht zu bewerben", erklärte Stemmler seinen Fans. Die Rechte an dem Event liegen demnach bei RaabTV.

Anzeige

Zudem soll Stemmler die Anwaltskosten tragen. Stemmler, der bisher ein großer Fan gewesen ist, zeigte sich nach dieser Ansage enttäuscht von Raab. Zu einem persönlichen Gespräch zwischen den beiden ist es bisher nicht gekommen. Trymacs möchte nun ein normales Fußballturnier in der Lanxess Arena veranstalten. Internet-Stars wie MontanaBlack und Knossi sollen dabei sein.

Anzeige