Wegen Cathys Nacktfotos: Instagram sperrt „Playboy“-Chef

Die Plattform zog harte Konsequenzen.

23.06.2023, 17:03 Uhr
Wegen Cathys Nacktfotos: Instagram sperrt „Playboy“-Chef
IMAGO / Uwe Erensmann
Anzeige

Erst kürzlich wurde die neueste Ausgabe des „Playboy“-Magazins veröffentlicht. Darin ist die Influencerin Cathy Hummels zu sehen. Sie ziert das Cover und ließ für das erotische Fotoshooting sämtliche Hüllen fallen.

Auch in den sozialen Medien wurden die gewagten Nacktfotos mittlerweile veröffentlicht. Die Fans reagierten mit Begeisterung auf das Projekt, bei dem auch Cathys Schwester mit an Bord gewesen ist. Doch nun wurde der Account des „Playboy“-Chefs Florian Boitin gesperrt. „Ohne Vorwarnung und ohne Begründung“, berichtet der 56-Jährige. Doch er hat eine Vermutung, wieso es zu diesem drastischen Schritt kam. 

Cathy Hummels oben ohne auf Instagram - Fans reagieren mit Shitstorm Cathy Hummels oben ohne auf Instagram - Fans reagieren mit Shitstorm
Anzeige
Playboy

Zu sexy für den Algorithmus

Cathys heiße Fotos seien offenbar zu viel für die Plattform gewesen. „Möglicherweise war das Playboy-Cover mit Cathy Hummels dem Algorithmus ein Dorn im Auge“, erklärte Biotin. Kein Wunder, denn die Influencerin bedeckt ihren Körper auf dem Cover lediglich mit einem blauen Tuch und entblöst ihre Brüste. „Das Motiv war in einigen von mir geteilten Instagram-Storys von unserem Event in Düsseldorf, dem 'Editor’s Talk', im Hintergrund zu sehen. Aber in der schönen digitalen Social-Media-Welt macht es eben einen Unterschied, ob eine unbedeckte weibliche Brust (böse) oder eine unbedeckte männliche Brust (gut) zu sehen ist“, heißt es weiter.

Anzeige

Doch Biotin hat bereits Einspruch eingelegt: „Ich habe Instagram auf diese offensichtliche Ungleichbehandlung hingewiesen. Und offenbar möchte sich der Meta-Konzern auch vom Playboy-Chef keinen Sexismus vorhalten lassen müssen.“ Mittlerweile wurde sein Konto wieder freigegeben. Cathys Ausgabe ist ein Riesenerfolg. Am Erscheinungstag fiel sogar der Server des Magazins kurzzeitig aus, weil alle die neuen Fotos sehen wollten. 

Anzeige